Peppa´s knusprige Zitronen-Rosmarin Lamm Steaks

Peppa´s knusprige Zitronen-Rosmarin Lamm Steaks

Peppa´s knusprige Zitronen-Rosmarin Lamm Steaks

Ich liebe Lamm Steaks – beim Fleischer meines Vertrauens keine günstige Angelegenheit, aber beim gestrigen Einkaufen habe ich Lamm T- Bone Steaks bei Li*dl in der TK entdeckt. 350g kosten knappe 5€ – da konnte ich nicht wiederstehen, obwohl ich anfangs etwas skeptisch war,ob die wohl schmecken können…… aber das Fleisch war wirklich super.

Am besten schmecken diese Steaks zwar vom Grill, aber gestern habe ich sie der Einfachheit halber kurz in die Pfanne geworfen. Viele Leute mögen kein Lamm wegen dem starken Eigengeschmack, der ist aber nur in altem Hammelfleisch zu finden – also traut Euch da ruhig mal ran.

Als Beilage habe ich frische Pilze in 1 EL Zitronenrapsöl angebraten und zum Schluss mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken gewürzt und 1 EL Blauschimmelkäse in der Pfanne schmelzen lassen.

 

Zutaten:

Lammsteaks

2 Zweige Rosmarin

2 Zitronen

3 Knoblauchzehen

Getrockneter Oregano

Koriandersamen

Meersalz

Schwarzer Pfeffer

Olivenöl

 

Ich habe die Lammsteaks auftauen lassen, anschließend kurz unter kaltem Wasser abgespült und trocken getupft. Die Nadeln vom Rosmarin abstreifen, den Knoblauch schälen und beides grob hacken. Rosmarin und Knoblauch in einen Gefrierbeutel füllen. Die Zitronen pressen und den Saft zusammen mit den Steaks ebenfalls in den Gefrierbeutel geben. Jetzt die Gewürze und einen guten Schuss Olivenöl dazu geben, verknoten und für eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Steaks nach der Marinierzeit in einer heißen Pfanne von beiden Seiten anbraten, bis sie Farbe angenommen haben. Rosmarin, Knoblauch und Marinade unbedingt mit in die Pfanne geben, achtet aber darauf, dass nicht zuviel von der Marinade in die Pfanne kommt. Ihr wollt die Steaks ja braten, und nicht kochen 🙂 Das Fleisch kurz ruhen lassen und dann servieren.

 

Lammsteaks

Advertisements

Peppa´s Chicken a la Doctor Evil

 

Peppa´s Chicken a la Doctor Evil

Peppa´s Chicken a la Doctor Evil

 

Ich habe versprochen, dass ich Euch mit langweiligen Low Carb Rezepten verschone, aber wenn ich ein Rezept gut finde, dann werde ich jetzt mal wieder etwas posten. Mein „lovestocook“ Teil fühl sich nämlich total vernachlässigt, und das kann ja auch nicht Sinn und Zweck der Übung sein. Also seid tapfer und akzeptiert die Kategorie 😉

Der Name ist nicht von mir. Ich hätte es schlichtweg Peppa´s gefülltes Rosmarin Chili Hähnchen genannt, allerdings wurde mein Rezept gestern mit der Katze von Doctor Evil verglichen – und somit trete ich hier den Beweis an, dass es weder nach Katze aussieht, noch so schmeckt. Was braucht ihr für 2 Personen?

2 Hähnchenbrustfilet

1 Zweig frischen Rosmarin

1 rote Chili

2 Scheiben gek. Schinken

2 Stückchen Käse (Bergkäse)

500g Spargel

Salz, Pfeffer

Parmesan

 

In das Fleisch jeweils eine Tasche schneiden. Den Schinken jeweils um ein Stück Käse wickeln und in die Tasche stecken und mit Zahnstochern fixieren.

Rosmarin & Chili ganz fein hacken und auf einem Backpapier verteilen. Grobes Meersalz und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer ebenfalls auf dem Backpapier verteilen. Nun das Fleisch von allen Seiten auf dem Backpapier wenden, bis es von allen Seiten mit den Gewürzen bedeckt ist.

In einer Auflaufform in den Ofen geben und 25 Minuten bei 180°C Umluft garen. Sobald der Käse flüssig wird ist das Fleisch fertig. Es mach Sinn das Fleisch mit den Zahnstochern nach oben in die Auflaufform zu legen, damit der Käse nicht rausläuft.

Den Spargel parallel in Salzwasser bissfest garen und mit etwas frisch geriebenem Parmesan bestreuen und dazu servieren.

Peppa´s Pasta Plate „Jakobsmuschel“

Peppa´s Pasta Plate „Jakobsmuschel“

Peppa´s Pasta Plate „Jakobsmuschel“

Dieses Hauptgericht lässt sich auch wunderbar als Vorspeise zu einem Menü servieren, dann einfach die Portionsgröße verkleinern. Durch Verwendung der frischen Pasta ist dieses Gerich innerhalb von 30 Minuten auf dem Tisch – die Jakobsmuscheln sollten rechtzeitig aufgetaut werden.

Zutaten

250g frische Pasta

250ml Sahne

1 Knoblauchzehe

3 Zweige Rosmarin

Sherry

Salz & Pfeffer

1 Zuccini

10 Jakobsmuscheln

5 Scheiben Bacon

Thymian

1 Zwiebel

1 rote Spitzpaprika

3 EL Tomatenmark

Zwiebel, Paprika, Koblauch und Rosmarinnadeln hacken bzw. würfeln und in einem kleinen Topf mit Olivenöl anbraten. Das Tomatenmark hinzufügen mit Salz & Pfeffer würzen und kurz anrösten. Danach mit einem großzügigen Schluck Sherry ablöschen – etwas einreduzieren und mit Sahne auffüllen. Die Soße in ein hohes Rührgefaß füllen, mit dem Zauberstab pürieren und durch ein Sieb zurück in den Topf streichen.

Wasser zum kochen bringen und in der Zwischenzeit die Zuccini in Scheiben schneiden und in der Grillpfanne anbraten. Die Jakobsmuscheln mit Salz und Pfeffer würzen und mit je einer halben Scheibe Bacon umwickeln und ebenfalls in die Grillpfanne setzen. Die Pasta für 2 – 3 Minuten in das kochende Wasser geben. Anschließend gut abtropfen lassen und zusammen mit der Soße, die Muscheln und Zuccini auf den Tellern anrichten.

Das Rezept in pdf. findet ihr hier. Siehe auch: Peppa´s Pasta Plate mit Garnelen.

Peppa´s Lemon Garlic Chicken

Peppa´s Lemon Garlic Chicken

Peppa´s Lemon Garlic Chicken

Wenn das Hühnchen, die Kartoffeln und Gewürze im Ofen schmoren entsteht ein wunderbarer Duft, der den ein oder anderen Mitesser ganz von alleine anlocken werden. Ganz einfach zubereitet, ohne viel Aufwand und Küchenchaos.

Die folgenden Zutaten werden benötigt:

Hähnchenbrustfilet

2-3 Zitronen

Olivenöl

mindestens 6 Zehen Knoblauch

frischer Rosmarin

kleine Kartoffeln, gewaschen, mit Schale

3 Zwiebeln

Meersalz & frisch gemahlener Pfeffer

1 Gefrierbeutel

Das Fleisch sollte für mindestens 2-3 Stunden in der Marinade ziehen, damit der Saft der Zitronen richtig in das Fleisch einziehen kann. Als erstes stellt man also die Marinade her:

Zitronen Knoblauch Marinade

Zitronen Knoblauch Marinade

Die 3 Zitronen auspressen und den Saft in einen Gefrierbeutel füllen. Die Knochlauchzehen schälen im Mörser kurz andrücken oder in Scheiben schneiden und ebenfalls in den Gefrierbeutel geben. Meersalz, Pfeffer, gehackte Rosmarinnadeln und Olivenöl ebenfalls in den Beutel geben. Jetzt die Hühnchenbrustfilets halbieren oder dritteln und in den Gefrierbeutel zu der Marinade geben. Gut durchkneten und den verschlossenen Beutel in den Kühlschrank legen, damit die Marinade gut einziehen kann.

Man sollte darauf achten, dass die Kartoffeln in Relation zur Fleischgröße passen, damit alles zur selben Zeitpunkt gar wird.

Wenn das Fleisch und die Marinade ein paar Stunden Zeit miteinander verbracht haben, müssen die Zwiebeln geschält und geviertelt werden, ebenso werden die Kartoffeln geviertelt. Das Fleisch nun in eine große Auflaufform legen und das Gemüse darum verteilen. Die Kartoffeln mit der Schnittfläche nach unten legen, damit sie die Marinade aufsaugen können. Anschließend wird die Marinade aus dem Gefrierbeutel darüber verteilt. Nochmal mit Salz und Pfeffer würzen und bei 185°C ca. 30 Minuten im Ofen backen, bis die Kartoffeln weich, und dass Fleisch gar ist.

Peppa´s Lemon Garlic Chicken

Peppa´s Lemon Garlic Chicken

Tipp: Wer gerne Knoblauch mag, kann auch zusätzlich eine ganze Knolle Knoblauch halbieren und ebenfalls mit in die Auflaufform geben. Die Zehen werden ganz weich und können mit einer Gabel aus der Knolle gezogen werden. Dazu schmeckt frisches Baguette, Schafskäse und grüne Oliven.

Man kann dieses Gericht auch etwas rustikaler und direkt auf dem Blech zubereiten. Dann die Kartoffeln in der Marinade ziehen lassen und die Hähnchenschenkel würzen ohne diese in die Marinade zu legen. Die Marinade und Kartoffeln und Zwiebeln direkt auf ein Blech geben und die Schenkel daraufsetzen, damit sie schön kunsprig werden. Nach Belieben Rosmarinzweigen dazugeben. Die Back / Garzeit erhöht sich dementsprechend.