Peppa´s Mango-Curry-Kokossuppe mit Rindfleischspießchen

Peppa´s Mango-Curry-Kokossuppe mit Rindfleischspießchen

Peppa´s Mango-Curry-Kokossuppe mit Rindfleischspießchen

Nein – ihr habt kein Déja-vu, es ist schon wieder die Suppe, die ich am Dienstag gepostet habe. Das hat 3 Gründe:

1. Ich musste sie noch etwas pimpen. Sie war zwar schon richtig gut, (ich blogge nichts, was mir nicht wirklich schmeckt) aber ich habe mich geärgert, dass ich beim letzten Mal keinen frischen Ingwer bekommen habe, und ich wollte unbedingt die Mangomenge erhöhen.

2. Ich wollte es mal mit Rindfleisch probieren.

3. Ich bin Mango-Curry-Kokossuppe infiziert!

Wollt ihr das Rezept haben, klickt einfach hier, streicht den gemahlen Ingwer und ersetzt ihn durch ein daumendickes, 2cm Stück frisch geriebenen Ingwer und addiert eine Mango!

Ich kann Euch allerdings nicht versprechen, dass es die letzte Suppe in dieser Art ist, allerdings bin ich bei der Curry-Kokos-Suppe jetzt fertig mit dem herumexperimentieren, und es war viel spannender, als einfach nach dem Rezept zu fragen!

Erkenntnis des Tages: Kürbiskernöl passt super zu Mango!

Peppa´s Mango-Curry-Kokossuppe mit Rindfleischspießchen

Peppa´s Mango-Curry-Kokossuppe mit Rindfleischspießchen

Advertisements

Peppa´s fruchtig-pikantes Hähnchen

Peppa´s fruchtig - pikantes Hähnchen

Peppa´s fruchtig – pikantes Hähnchen

 

 

Für alle, denen das Saté Rezept gefallen hat, wird dieses Rezept wahrscheinlich auch Zuspruch finden. Nachdem wir jetzt 2 Tage kulinarisch in Europa auf Reise waren, unternehmen wir zum Wochenende noch einmal eine etwas exotischere Reise. Das Rezept als pdf findet ihr hier.

 

Hähnchenbrustfilet

2 EL Erdnussbutter

1 Knoblauchzehe

2 Chilis (wer es nicht so scharf mag, sollte die Kerne entfernen)

1 Zwiebel

Chilisoße

Speisestärke

Currypaste (ersatzweise etwas Kokosmilch mit Sambal Olek und einigen Krätern verrühren)

Salz, Pfeffer, Curry & Paprikapulver

1 Tasse Reis

1 Mango

1 EL Ketschup

 

Die Zwiebel, Knoblauch, Chili, Sambal Olek in grobe Stücke schneiden und pürieren. Die Erdnussbutter in einem kleinen Topf erwärmen und die pürierte Gewürzpaste dazugeben. Etwas Wasser + Ketschup dazu geben, je nach Wunsch der Konsistenz der Soße. Ich mixe die Soße anschließend nochmal mit dem Zauberstab durch. ACHTUNG – wer nicht sehr scharf essen kann, muss die Kerne der Chilischoten entfernen!!!

 

Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden, mit Paprika, Curry, Salz und Pfeffer würzen und anschließend mit Speisestärke bestäuben. Ich benutze zum Garen die Actiyfry – man kann das Fleisch aber natürlich auch in der Pfanne braten. Das Fleisch dann erst in etwas Öl anbraten und nach kurzer Zeit die Currypaste hinzufügen, und braten bis das Fleisch gar ist.

 

In der Zwischenzeit die Mango schälen und in kleine Stücke schneiden, ein paar größere Streifen für die Teller Deko aufbewahren.

 

Den Reis kochen , sobald er gar ist in ein Sieb schütten und abtropfen lassen. Die Mangowürfel zusammen mit etwas Chilisoße in den Topf geben und kurz anschwitzen, danach den heißen Reis ebenfalls zurück in den Topf geben und gut verrühren.

Den Mago-Reis zusammen mit dem Fleisch und der Soße auf dem Teller anrichten. Insgesamt dauert die Zubereitung ca.40 Minuten