Peppa´s Chicken Nuggets

Peppa´s Chicken Nuggets

Peppa´s Chicken Nuggets

Chicken Nuggets sind fritiert und paniert und daher absolut ungeeignet für Low Carb! Stimmt, aber nicht bei meiner Variante 🙂

 

Zutaten für 2 Personen:

50g Mandeln

2 Hähnchenbrustfilets

Sojasoße

Salz

Pfeffer

Chilipulver

Parmesan am Stück

Sesam

 

Die Mandeln in der Küchenmaschine zu Mehl mahlen, muss gar nicht so fein sein, sondern eher so aussehen wie Semmelbrösel. Wer keine Kückenmaschine im Haus hat, sollte bereits gemahlene Mandeln kaufen (darauf achten, dass diese nicht gesüßt sind).

Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Chilipulver würzen. 2 Schüsselchen bereitstellen. In die eine Schüssel das Mehl, sowie geriebenen Parmesan und etwas Sesam geben und vermischen. In die andere Schüssel ein wenig Sojasoße geben. Das Fleisch nun zuerst in die Sojasoße tunken und anschließend in der Panade wenden.

Die „panierten“ Stücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C Umluft 20 Minuten backen, bis sie knusprig sind.

Dazu schmeckt Salat und der Kräuterdip.

Tipp: Es sieht schöner aus, wenn man den Dip in einer ausgehöhlten Tomate serviert.

 

Chicken Nuggets & Salat

Advertisements

Peppa´s Chicken a la Doctor Evil

 

Peppa´s Chicken a la Doctor Evil

Peppa´s Chicken a la Doctor Evil

 

Ich habe versprochen, dass ich Euch mit langweiligen Low Carb Rezepten verschone, aber wenn ich ein Rezept gut finde, dann werde ich jetzt mal wieder etwas posten. Mein „lovestocook“ Teil fühl sich nämlich total vernachlässigt, und das kann ja auch nicht Sinn und Zweck der Übung sein. Also seid tapfer und akzeptiert die Kategorie 😉

Der Name ist nicht von mir. Ich hätte es schlichtweg Peppa´s gefülltes Rosmarin Chili Hähnchen genannt, allerdings wurde mein Rezept gestern mit der Katze von Doctor Evil verglichen – und somit trete ich hier den Beweis an, dass es weder nach Katze aussieht, noch so schmeckt. Was braucht ihr für 2 Personen?

2 Hähnchenbrustfilet

1 Zweig frischen Rosmarin

1 rote Chili

2 Scheiben gek. Schinken

2 Stückchen Käse (Bergkäse)

500g Spargel

Salz, Pfeffer

Parmesan

 

In das Fleisch jeweils eine Tasche schneiden. Den Schinken jeweils um ein Stück Käse wickeln und in die Tasche stecken und mit Zahnstochern fixieren.

Rosmarin & Chili ganz fein hacken und auf einem Backpapier verteilen. Grobes Meersalz und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer ebenfalls auf dem Backpapier verteilen. Nun das Fleisch von allen Seiten auf dem Backpapier wenden, bis es von allen Seiten mit den Gewürzen bedeckt ist.

In einer Auflaufform in den Ofen geben und 25 Minuten bei 180°C Umluft garen. Sobald der Käse flüssig wird ist das Fleisch fertig. Es mach Sinn das Fleisch mit den Zahnstochern nach oben in die Auflaufform zu legen, damit der Käse nicht rausläuft.

Den Spargel parallel in Salzwasser bissfest garen und mit etwas frisch geriebenem Parmesan bestreuen und dazu servieren.

Peppa´s Zitronen-Knoblauch-Hühnchen

 

Peppa´s Zitonen-Knoblauch-Hühnchen

Peppa´s Zitonen-Knoblauch-Hühnchen

 

Alle wieder beruhigt? Erschreckend was aus so einem harmlosen Rezept wie Schnitzelröllchen alles hervorgerufen werden kann. Ich war schon kurz davor zu googlen, ob bestimmte Gerichte bei Menschen einen Trigger auslösen können, so wichtig war der werte Herr mir dann aber doch nicht, und ich vertrau auf Felina, dass sie ihn wieder festzurrt. Wenn eine Frau sich mit Männern auskennt, dann Du 🙂

Versuchen wir es heute also mal mit einem neuen Gericht und hoffen darauf, dass alle ihre Medikamente genommen haben!

Die Zubereitung dauert nur 15 Minuten (wenn man nicht abgelenkt ist und den Kopf total „wo“ anders hat…)

Zutaten:

500g Hähnchenbrust

3 Zitronen

1 Knolle (ja Knolle nicht Zehe)

Frischer Rosmarin

Grob zerstoßener bunter Pfeffer

Meersalz

6 Kleine Kartoffeln

2 rote Zwiebeln

Gewürzmischung (mach ich aus verschiedenen Gewürzen: Chili, Paprika, Schwarzer Pfeffer, brauner Zucker, Salz, Kümmelpulver, Senfpulver in einer Vorratsdose)

Olivenöl

 

Die Filets halbieren und in einen Gefierbeutel geben. Den Saft der 3 Zitronen auspressen und ebenfalls in den Beutel geben. Ebenso folgen Salz, Pfeffer, die Gewürzmischung. Den Rosmarin und 2 Knoblauchzehen hacken und zum Fleisch geben. Mit einem großzügigem Schluck Olivenöl bedecken. Den Gefrierbeutel zukonten und das Fleisch mindestens eine Stunde marinieren.

Die Kartoffeln und Zwiebel viertel. Die restlichen Knoblauchzehen schälen, die sind nach dem backen nicht mehr scharf, sondern ganz süß. Alles in einen sehr großen Bräter geben. Die Zutaten sollten nicht übereinander liegen. Das Fleisch aus dem Beutel nehmen und ebenfalls in den Bräter legen. Zum Schluss alles mit der Marinade übergießen und im Ofen bei 185°C 30-40 Minuten backen.

 

Brotchips

Brotchips

 

Die Brotchips sind ganz einfach zu machen (siehe Bild):

2 Tassen Mehr

1 Tasse Wasser

Ein paar Spritzer Olivenöl

½ Tasse Sesam

ein paar gehackte Kräuter nach Wahl

 

Aus diesen Zutaten einen Teig herstellen. Backpapier mit Mehl bestäuben und hauchdünn ausrollen. Mit etwas Öl bespränkeln und mit Meersalz bestreuen. Im vorheizten Ofen bei 160°C ca. 20 Minuten backen.

Die Cracker passen eigentlich nicht zu dem Hühnchen, aber abends zu einem Glas Wein, Oliven, Käse… wären sie ein perfekter Begleiter.

 

 

 

Fingerfood Friday!

Fingerfood Friday!

Fingerfood Friday!

Endlich Wochenende – und als perfekte Begleiter kommen ein paar kleine Köstlichkeiten auf den Tisch, dafür benötigt man die folgenden Zutaten:

2 kleine, feste Auberginen

3 Knochlauchzehen

Olivenöl

frische Kräuter

Hähnchenbrustfilet

1 Ei

Mehl

Paniermehl

Paprikapulver, Salz & Pfeffer

1 Ofenkäse

1/2 Blauschimmelkäse

1 frisches Ciabattabaguette

Zuerst das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und kräftig würzen, danach mit Spiced Coated Flour bestäuben – das kaufe ich im Asialaden – es geht aber natürlich auch normales Mehl. Die Fleischstücken jetzt erst durch das verquirlte Ei ziehen und danach im Paniermehl wenden.

Das fertig panierte Huhn nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Nun die Auberginen in Scheiben schneiden. Die Knoblauchzehen in eine Tasse pressen und mit Olivenöl auffüllen, mit Salz würzen. Das Öl mit einem Backpinsel auf die Auberginenscheiben pinseln und in einer Grillpfanne von beiden Seiten einige Minuten braten.

Den Blauschimmelkäse in Stücke schneiden und jeweils ein Stück Käse zwischen 2 Auberginenscheiben legen. Danach werden die gefüllten Auberginenscheiben in eine große Auflaufform gelegt und nochmal mit Salz und Pfeffer gewürzt.

Das Brot in Scheiben schneiden und auf das Backofenrost legen und mit dem restlichen Knoblauchöl bestreichen.

Den Ofen auf 180°C heizen und das Blech mit dem Fleisch, sowie die Auberginenscheiben in den Ofen schieben. Den Ofenkäse ebenfalls mit in den Ofen schieben. Nach 10 Minuten den Käse aufschneiden. Nach weiteren 5 Minten das Brot in den Ofen schieben.

Wenn das Brot knusprig ist, kann das Essen angerichtet werden. Die fischen Kräuter auf die Auberginen streuen – dazu schmeckt Chilisoße und ein Knobi Dip.