Peppa´s Pineapple Pie

Peppa´s Pineapple Pie

Peppa´s Pineapple Pie

 

Keine anzüglichen Bemerkungen bitte – ich habe schon extra etwas Salat in die Mitte drapiert… Zurück zur Sache: Ein Rezept für ein schnelles Abendbrot. Zubereitungszeit nur 10 Minuten. Dazu braucht ihr die folgenden Zutaten:

 

5 grobe Bratwürste

5 Scheiben Ananas (frisch oder aus der Dose)

5 Scheiben Cheddar Käse

1 Rolle Blätterteig

Paprikapulver

5 Pepperonis

 

Ich habe Ananas aus der Dose verwendet. Diese habe ich zuerst auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Ein Backblecht mit Backpapier auslegen und den Blätterteig ausrollen. Die Ananasscheiben auf dem Blätterteig verteilen und rechteckig darum zu schneiden.

Die Bratwürste aus ihrer Pelle befreien und das Brät rund formen, dass es auf die Ananas passt. Jeweils das Brät von einer Bratwurst auf eine Scheibe Ananas legen. Den Blätterteig nun von unten über die Scheibe ziehen.

Zum Schluss jeweils eine Scheibe Käse und eine Pepperoni auf die Scheiben legen und mit Paprikapulver bestäuben.

Im Backofen bei 185 °C Umluft eine halbe Stunde backen.

Advertisements

Peppa´s Pilz-Bacon-Quiché

Peppa´s Pilz-Bacon-Quiche

Peppa´s Pilz-Bacon-Quiche

 

Schmeckt warm und kalt, ist schnell gemacht – allerdings benötigt der Teig mindestnes eine halbe Stunde Zeit im Kühlschrank.

Für den Teig

250g Mehl

100g kalte Butter

1 Ei

Etwas Salz

1 – 2 EL kaltes Wasser

 

Belag

350g braune Pilze

½ Blauschimmelkäse

6 Scheiben Bacon

 

Guss

3 Eier

Einen Becher Sahne

1 handvoll Parmesan

Salz, Pfeffer, Muskatnuss (frisch gerieben)

 

Die Zutaten für den Teig miteinander zu einem Mübeteig verkneten. In Frischhaltefolie verpackt für eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.

Die Pilze vierteln und in einer Pfanne anbraten, bis kein Wasser mehr austritt. Den Bacon kleinscheiden und ebenfalls kurz mit anbraten. Wenn die Pilze fertig sind mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Teig ausrollen und in die leicht gefettete Form legen. Den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen und für 10 Minuten bei 180°C in den Backofen schieben.

Die Form dann aus dem Ofen holen und die Pilz-Bacon- Mischung darauf verteilen, und mit dem in kleine Stücke geschnittenen Käse belegen. Anschließen Eier, Sahne, geriebenen Parmesan und Gewürze in einer Schüssel verrühren und über die Pilze gießen.

Für  30 Minuten zurück in den Ofen schieben.

Peppa´s Pepperoni Aubergine

Peppa´s Pepperoni Aubergine

Peppa´s Pepperoni Aubergine

Ich liebe Auberginen… am liebsten vom Grill, aber der Smoker ist irgendwie im Winterschlaf. Wieso eigentlich? Hmm… seitdem ich festgestellt habe, dass Spareribs im Backofen genauso gut werden (wenn nicht besser), ist der Smoker im Moment ziemlich unsexy geworden. Zurück zum Rezept. Ich fasel heute irgendwie nur wirres Zeug, vielleicht besser, wenn ich anstatt eines Blogeintrages nur Rezepte poste…. Für alle Beteiligten 🙂 Folgende Zutaten werden benötigt:

1 Aubergine

350g Hackfleisch

1 Zwiebel

6 Pepperoni (aus dem Glas, die eingelegten)

1 Ei

Etwas Paniermehl

Salz, Pfeffer, Paprika oder Chilipulverpulver

1 TL Senf

1 TL Tomatenmark

Gouda

 

Das Hackfleisch, Ei, Gewürze, kleingeschnittene Zwiebel, kleingeschnittene Pepperoni, Senf Tomatenmark in einer Schüssel vermischen und ein wenig Paniermehl dazu geben. Die Aubergine langs in der Mitte halbieren und mit einem Löffel aushöhlen. Anschließend kräftig salzen.

Die Hackmasse in die Auberginen füllen. Mit Gouda belegen und im Backofen bei 190°C mind. 30 Minuten backen. Die Aubergine sollte wirklich weich sein, ansonsten schmeckt es nicht. Je nach Backofen lieber 40 Minuten im Ofen lassen.

Dazu schmeckt ein Knoblauchdip und Brot.

Peppa´s Pilz-Kotelett

Peppa´s Pilz-Kotelett

Peppa´s Pilz-Kotelett

 

Ganz fix gemacht. Nur eine Pfanne dreckig machen und der Rest erledigt der Backofen? Kein Problem, das geht so:

Zutaten:

4 möglichst magere, kleine Koteletts

250 ganz frische braune Pilze

Salz, Pfeffer

4 Scheiben Gouda

2 EL Sahnekäse

Frischer Basilikum

 

Das Fleisch würzen und  in der Pfanne kurz von beiden Seiten anbraten und nebeneinander in eine Auflaufform legen. Pilze vierteln und in der selben Pafnne anbraten, wie zuvor das Fleisch. Die Pilze solange braten, bis kein Wasser mehr austritt, 2 EL Sahnekäse in die Pfanne geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Mischung auf dem Fleisch verteilen, jeweils eine Scheibe Gouda darauf legen und im Backofen bei 190°C überbacken, bis der Käse geschmolzen ist.

Dazu schmecken, Pommes, Kartoffeltaschen oder Kartoffelecken.

Peppa´s Zitronen-Knoblauch-Hühnchen

 

Peppa´s Zitonen-Knoblauch-Hühnchen

Peppa´s Zitonen-Knoblauch-Hühnchen

 

Alle wieder beruhigt? Erschreckend was aus so einem harmlosen Rezept wie Schnitzelröllchen alles hervorgerufen werden kann. Ich war schon kurz davor zu googlen, ob bestimmte Gerichte bei Menschen einen Trigger auslösen können, so wichtig war der werte Herr mir dann aber doch nicht, und ich vertrau auf Felina, dass sie ihn wieder festzurrt. Wenn eine Frau sich mit Männern auskennt, dann Du 🙂

Versuchen wir es heute also mal mit einem neuen Gericht und hoffen darauf, dass alle ihre Medikamente genommen haben!

Die Zubereitung dauert nur 15 Minuten (wenn man nicht abgelenkt ist und den Kopf total „wo“ anders hat…)

Zutaten:

500g Hähnchenbrust

3 Zitronen

1 Knolle (ja Knolle nicht Zehe)

Frischer Rosmarin

Grob zerstoßener bunter Pfeffer

Meersalz

6 Kleine Kartoffeln

2 rote Zwiebeln

Gewürzmischung (mach ich aus verschiedenen Gewürzen: Chili, Paprika, Schwarzer Pfeffer, brauner Zucker, Salz, Kümmelpulver, Senfpulver in einer Vorratsdose)

Olivenöl

 

Die Filets halbieren und in einen Gefierbeutel geben. Den Saft der 3 Zitronen auspressen und ebenfalls in den Beutel geben. Ebenso folgen Salz, Pfeffer, die Gewürzmischung. Den Rosmarin und 2 Knoblauchzehen hacken und zum Fleisch geben. Mit einem großzügigem Schluck Olivenöl bedecken. Den Gefrierbeutel zukonten und das Fleisch mindestens eine Stunde marinieren.

Die Kartoffeln und Zwiebel viertel. Die restlichen Knoblauchzehen schälen, die sind nach dem backen nicht mehr scharf, sondern ganz süß. Alles in einen sehr großen Bräter geben. Die Zutaten sollten nicht übereinander liegen. Das Fleisch aus dem Beutel nehmen und ebenfalls in den Bräter legen. Zum Schluss alles mit der Marinade übergießen und im Ofen bei 185°C 30-40 Minuten backen.

 

Brotchips

Brotchips

 

Die Brotchips sind ganz einfach zu machen (siehe Bild):

2 Tassen Mehr

1 Tasse Wasser

Ein paar Spritzer Olivenöl

½ Tasse Sesam

ein paar gehackte Kräuter nach Wahl

 

Aus diesen Zutaten einen Teig herstellen. Backpapier mit Mehl bestäuben und hauchdünn ausrollen. Mit etwas Öl bespränkeln und mit Meersalz bestreuen. Im vorheizten Ofen bei 160°C ca. 20 Minuten backen.

Die Cracker passen eigentlich nicht zu dem Hühnchen, aber abends zu einem Glas Wein, Oliven, Käse… wären sie ein perfekter Begleiter.

 

 

 

Peppa´s Käse-Schinken-Schnitzelröllchen

Schnitzel belegen

Schnitzel belegen

 

Schnelles Abendessen. In 15 Minuten zubereitet. Egal ob mit Brot, Baguette oder wie bei mir – mit einer Backkartoffel.

Zutaten:

4-5 kleine Schnitzel (keine Miutenschnitzel)

3 EL Ajvar

2 EL Senf

1 Frühlingszwiebel

Basilikumblätter

4-5 Scheiben Limburger Käse

4-5 Scheiben Tiroler Schinken

Salz & Pfeffer

200ml Sahne + 3 EL Ajvar

 

Die Schnitzel plattieren – das geht entweder mit einem Fleischklopfer oder auch mit einer Bratpfanne (baut auf Aggressionen ab) Mit Ajvar und Senf bestreichen, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Käsescheiben in den Schinken einwickeln und auf das Fleisch legen. Anschließend die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und mit einigen Basilikumblättern jeweils auf den Schnitzeln verteilen. Die Schnitzel aufrollen und mit Küchengarn zusammenbinden oder mit Zahnstochern fixieren.

Aufrollen

Aufrollen

Die Sahne in einen Becher geben, mit dem Ajvar verrühren und in eine geeignete Auflaufform geben und die Schnitzel daraufsetzen.

In eine Auflaufform legen

In eine Auflaufform legen

Im Backofen bei 185°C ca. 20 Minuten backen. Dabei die Röllchen einmal wenden.

Fertig

Fertig

Peppa´s Coconut Chicken Curry

Peppa´s Coco Chicken Curry

Peppa´s Coco Chicken Curry

 

War das nicht irgendwie klar? Die Feiertage sind vorbei und jetzt wird es kalt! Viel Gemüse, cremige Soße wärmt zumindestens von innen. Beim A… sin z.Zt. Asia Wochen, da gibt es bis auf die Fischsoße alle Zutaten. Man kann aber auch ersatzweise Sojasoße verwenden. Je länger das Curry langsam köchelt, desto lieber mag ich es. Wer ein Verfechter von knackigem Gemüse ist, sollte es nicht so lange köcheln lassen.

 

Zutaten für 4 Personen:

500g Hähnchenbrustfilet

1 Dose Kokosmilch

½ Glas Sambal Olek fruchtig – scharf

1 paar Spritzer Fischsoße

2 EL Sambak Olek scharf

2 Möhren

½ Zuccini

25g getrocknete schwarze Pile

2 Zwiebeln

1 große rote Spitzpaprika

1 Packung 250g Chinesische Mie Nudeln

Pfeffer

Salz

Kurkuma

Currypulver

Paprikapulver

 

Erstmal die Schnibbelarbeit erledigen. Möhren & Zuccini drehe ich mit dem Lurch in feine Spiralen. Die Paprika schneide ich in Würfel. Die Zwiebeln vieterl ich. Dann das Fleisch in kleine Stücke schneiden. Die Pilze müssen für 20 Minuten in kaltem Wasser eingeweicht werden.

Einen Topf aufstellen und die Dose Kokosmilch einfüllen und zum Kochen bringen. Alle Gewürze zugeben, sowie den scharfen Sambal Olek, Fischsoße (Sojasoße) und das Fleisch in den Topf geben. Die Hitze reduzieren und 10 Minuten köcheln lassen. Das Gemüse dazu geben, einmal kräftig aufkochen. Die Hitze stark reduzieren und einen Deckel auf den Topf legen. Nach 10 Minuten umrühren und abschmecken. Das fruchtige Sambal Olek zugeben und nach Bedarf nachwürzen.

Die Mie Nudeln nach Packungsanweisung 4 Minuten in heissem Wasser ziehen lassen und das Curry nochmal richtig köcheln lassen. Beides zusammen servieren und mit gehackter Chili bestreuen.

Fertig

Fertig