Peppa´s Gartenparty

 

GESCHAFFT! Ich muss ehrlich zugeben, dass ich etwas Bammel hatte, ob ich das alles so hinbekomme, wie ich es mir vorgestellt hatte, aber es hat alles perfekt geklappt, allerdings kann ich Euch hier verraten: Öfter als 1 Mal im Jahr, muss ich das nicht haben, auch wenn es ein gelungener Abend war. Die Gäste waren super drauf, haben viel gelacht, gegessen und getrunken. Und glaubt mir: Wenn man so viel Lob für sein Essen bekommt, war es alle Mühe wert 😉

Falls ihr Euch auch mal an ein Buffet für ca. 40 Personen wagen wollt, dann rechnet 2 Tage ein, in denen ihr alles „in Ruhe“ vorbereiten könnt. Bei mir gab es:

 

Fingerfood

Italienischer Nudelsalat

Wurstkonfekt

Ziegenkäse-Birnen Päckchen mit Rosmarin

Käse-Traubenspieße

Pizzaschnecken „Schinken-Käse“

Blätterteigschnecken „Elsässer Art“

Käseplatte & Feigensenf

Tortellini-Spieße mit Mango-Chili Dressing

Scharfe Hackbällchen

Datteln im Baconmantel

Zuccini-Feta-Päckchen

 

Warme Speisen

Pizzasuppe scharf

Pizzasuppe mild mit Käse

Gyrosschichtbraten mit Tzatziki & Krautsalat

 

 

Advertisements

17 Grad, Nieselregen. Und Du bist? Die mit der Gartenparty am Samstag.

20140821_083932

 

Schön, oder? Pünktlich zum Herbstanfang! Eigentlich schade, dass es noch keinen Glühwein gibt. Ein Kollege hat mir grade vorgeschlagen eine Eisbar zu bauen. Blödmann!

Also, falls ihr Euch wundert, wo ich abgeblieben bin: Ich habe morgen frei und hantiere mit Fleisch, Dips & Salaten in der Küche rum. Ich habe mich in den letzten Tagen zwar hin und wieder gefragt, ob es wirklich eine gute Idee war, mich ganz alleine ums Essen zu kümmern, aber es sind ja nur 40 Leute *irrelach*.

Die Einkaufsliste ist geschrieben und morgen kann ich immerhin ausgeschlafen loslegen. Ich werde dann nächste Woche ein paar Fotos und Rezepte bloggen, falls ihr auch auf die Idee kommen solltet, dem Herbstanfang eine Party schmeißen zu wollen.

Ich lasse Euch noch schnell mein Abendessen da und verabschiede mich für diese Woche aus meinem Blog.

Euch wünsche ich an dieser Stelle schon mal ein schönes Wochenende!

 

Peppa´s Hähnchen-Möhren-Curry

 

20140314_154652

Bei dem Wetter schmeckt eine scharfe Suppe super, weil es im August nämlich noch keinen Grünkohl gibt. Ok – versprochen, ab jetzt verkneif ich mir die Ironie. Die Currypaste, die ich verwendet habe, gibt es im Asialaden zu kaufen, siehe Bild links in der Ecke.

Zutaten für 2 Personen

1 Currypaste nach Geschmack

2 Hähnchenbrustfilets

5 Möhren

1 rote Paprika

1 Bund Fühlingszwiebeln

1 Dose Kokosnußmilch

Ingwer

Madras Curry

Sesamöl

Chilipulver

Salz

Sambal Olek

 

Die Möhren mit einem Spiralschneider in Spaghetti verwandeln. Die unteren Enden der Frühlingszwiebeln in Stücke schneiden, ebenfalls die Parika klein schneiden. 1 EL Sesamöl in einem Topf erhitzen und das in feine Streifen geschnittene Fleisch und die Currypaste hinzufügen. 5 Minuten braten und die Kokosmilch angießen. Paprika, Frühlingszwiebeln und Möhren zugeben und mit den Gewürzen und frisch geriebenen Ingwer  abschmecken. Das Curry 15 Minuten köcheln lassen und mit Frühlingszwiebelgrün und Sambal Olek servieren.

DSC_0326