Peppa´s „Wie man in 30 Minuten ein Chili macht und nebenbei Nikolausgeschenke einpackt“

Peppa´s Chili Con Carne

Peppa´s Chili Con Carne

Der 6.12 kommt ja immer so „überraschend“ – immerhin hatte ich die Geschenke zumindestens schon besorgt, nur leider noch nicht dementsprechend verpackt im Schrank liegen. Die Herausforderung: 30 Minuten Zeit, um das Abendessen auf den Tisch zu bekommen, und die Geschenke in ihre Verpackung „zu drücken“:

Zutaten (Achtung jetzt geht es zurück in die 80ziger)

500g Gemischtes Hackfleisch

1 große grüne Paprikaschote

1 große Zwiebel

300ml Hela Curry-Gewürz-Ketchup (der und NUR der)

150ml trockenen Rotwein

Salz, Pfeffer, reichlich Paprikapulver (scharf)

1 Dose Mais

1 Dose Kidneybohnen

Die Paprikaschote in Würfel scheiden und die Zwiebel in Ringe schneiden. Das Hackfleisch in einer heißen Pfanne zusammen mit den Zwiebeln scharf anbraten. Sobald das Hackfleisch nicht mehr rosa ist, kräftig mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen, kurz weiterbraten und dann mit dem Rotwein ablöschen. Die Paprika hinzufügen kurz mitköcheln lassen und dann den Ketchup unterrühren. Mais und Kidneybohnen abgießen und ebenfalls in die Pfanne geben. Jetzt nach Bedarf noch etwas Wasser, Wein und Tomatenketchup dazugeben und richtig heiß werden lassen – am besten auf kleiner Flamme.

Dazu schmeckt ein Klecks Schmand mit frisch gehackte Chili und Brot.

Advertisements

Peppa´s Rosenkohl-Käse Eintopf

Peppa´s Rosenkohl-Käse Eintopf

Peppa´s Rosenkohl-Käse Eintopf

Diese Jahreszeit ist einfach anstrengend. Bei uns ist es gestern nicht mal richtig hell geworden. Dazu nieselte es und die Temperaturen lagen auch im einstelligen Bereich – da bot sich dieses Rezept an: Ein wärmender Eintopf mit den kleinen, grünen „Saisonkugeln“ Das Rezept in pdf. Format findet ihr hier.

Zutaten

500g Rosenkohl

1 rote Spitzpaprika

1 Packung Sahnekäse

1 Gemüsezwiebel

250g Kartoffeln

400g Minutenschnitzel

Paprika & Currypulver

Salz, Pfeffer

Gemüsebrühe

Weißwein

Den Rosenkohl putzen und die Köpfe – je nach Größe, halbieren oder vierteln. Die Gemüsezwiebel halbieren und in feine Streifen schneiden.

In einem Topf Olivenöl erwärmen und die Zwiebelspalten zusammen mit dem in Streifen geschnittenen Fleisch  kurz anbraten. Dann mit ordentlich Paprika & Currypuver würzen und umrühren. Wasser zugießen und die kleingeschnittenen Kartoffeln & Paprika (die verkocht völlig und soll dem gericht nur etwas Farbe verpassen), sowie den Rosenkohl dazu geben und mit Salz, Pfeffer und Gemüsebrühe würzen.

Das Gemüse sollte aber nicht vollständig bedeckt sein, da es jetzt mit geschlossenem Deckel auf mittlerer Hitze 20 Minuten garen soll. Dabei ensteht ebenfalls Flüssigkeit, wem das nicht genug Flüssigleit ist, kann lieber nach den 20 Minuten noch etwas Milch / Sahne hinzugeben.

Nach den 20 Minuten prüfen, ob das Gemüse weich ist – ich mag es im Curry nicht mehr bißfest – daher je nach Gusto etwas weiterköcheln lassen. Den Sahnekäse einrühren und einen großen Schuck Weißwein unterrühren.

Mit gehackten Kräutern und einer frischen Chili bestreuen und ein paar Tropfen Sambal Olek runden die Suppe ab, und wärmen dazu extra 😉

Peppa´s Puten Chili

DSCI1297

Zutaten

500g Putengehacktes

½ Dose Mais

1 Dose Kidneybohnen

500g passierte Tomaten

Etwas Brühe

Salz & Pfeffer

2 Knochlauchzehen gehackt

1 große Zwiebel

Magic Rub (Ersatzweise: Paprikapulver, Chilipulver etc.)

Saure Sahne

Eine kleine Tasse Rotwein

Das Gehackte in wenig Öl in einem Topf anbraten. Sobald es eine krumelige Konsistenz bekommt gebe ich die Zwiebeln und den gehackten Knoblauch + Zwiebeln dazu, dann gebe ich die Gewürze dazu und brate es eine Weile. Dann lösche ich mit Rotwein ab – lasse es ganz kurz einköcheln und gebe dann die Tomaten hinzu.

10 Minuten leicht köcheln lassen und anschließend Mais und Bohnen hinzugeben. Beim abschmecken eventuell noch etwas Brühe zufügen.

Dann liegt die Qual der Wahl bei euch. Pur, Reis oder Nudeln. Weizentortillas mit saurer Sahne bestreichen, etwas Salat und dann das Chili drauf und als Wrap essen – oder die Tortillas ohne Salat aufrollen – nebeneinander in eine Auflaufform legen. Saure Sahen & Käse drüber kleksen und im Ofen überbacken – oder, oder, oder…

…. Ich habe – wie auf dem Bild unschwer zu erkennen ist – kleine Seam-Pizzabrötchen dazu gemacht. Einen Klecks saure Sahne auf´s Chili und eine kleingehackte Chilischote – fertig!

Zutaten Pizzabrötchen

Sesam-Pizzabrötchen

220g Mehl

½ Würfel Hefe

Eine Prise Salz

2 EL Olivenöl

1 kleine Tasse lauwarmes Wasser

Schwarzen und normalen Sesam

In eine Kaffeetasse lauwarmes Wasser füllen und die Hefe darin auflösen. Das Mehl zusammen mit Salz und Öl in eine Rühschüssel geben. Das Wasser mit der aufgelösten Hefe dazugeben und mit dem Handmixer (Knethaken) zu einem glatten Teig verkneten. Beim Wasser aufpassen – lieber wenig angießen und mehr zu geben, wenn der Teig zu trocken ist. Am Ende sollte der Teig nicht klebrig und nass sein.

Den Teig mit einem Tuch abdecken und 2 Stunden gehen lassen. Danach nehme ich einen Teigschaber und menge den Teig nocheinmal durch. Anschließend steche ich damit kleine Teigstücke ab und lege diese auf ein Blech. Bestreiche diese mit Wasser und drücke sie auf einen kleinen Teller mit Sesamkörnern.

Bei 190°C benötigen die Brötchen etwa 20 Minuten im Ofen.

Anstelle von Sesam kann man auch Röstzwiebeln direkt mit in den Teig geben, oder kleine Schinkenwürfel, Paprika, Käse etc.