Peppa´s Sundried Tomato Muffins

 

Peppa´s Sundried Tomato Muffins

Peppa´s Sundried Tomato Muffins

 

Das ist ein Rezept für Alle, die abends nicht mehr lange in der Küche stehen wollen. Ich habe da zwar generell kein Problem mit, allerdings habe ich auch nichts dagegen, wenn es mal schneller geht. Vor allem dann nicht, wenn der Bürotag echt zum gruseln war. Für 6 Muffins benötigt ihr die folgenden Zutaten:

 

500 gemischtes Hackfleisch

1 Rolle Blätterteig

Getrocknete, eingelegte Tomaten

1 Zwiebel

Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Chilipulver

Parmesan

 

Die Zwiebel und 3 getrocknete Tomaten kleinschneiden und mit dem Hackfleisch vermischen. Die Gewürze ebenfalls unter die Hackmasse mischen.

Den Blätterteig in 6 gleichgroße Quadrate teilen und in eine 6er Muffin Form legen. Die Hackmasse ebenfalls in 6 Portionen teilen und in den Blätterteig drücken. Jeweil eine ganze getrocknete Tomate auf die Muffins legen und bei 190°C im Backofen backen, bis der Blätterteig knusprig ist.

Die fertigen Muffins mit Hilfe von 2 Gaben aus der Fom holen und mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

Peppa´s Pilz-Bacon-Quiché

Peppa´s Pilz-Bacon-Quiche

Peppa´s Pilz-Bacon-Quiche

 

Schmeckt warm und kalt, ist schnell gemacht – allerdings benötigt der Teig mindestnes eine halbe Stunde Zeit im Kühlschrank.

Für den Teig

250g Mehl

100g kalte Butter

1 Ei

Etwas Salz

1 – 2 EL kaltes Wasser

 

Belag

350g braune Pilze

½ Blauschimmelkäse

6 Scheiben Bacon

 

Guss

3 Eier

Einen Becher Sahne

1 handvoll Parmesan

Salz, Pfeffer, Muskatnuss (frisch gerieben)

 

Die Zutaten für den Teig miteinander zu einem Mübeteig verkneten. In Frischhaltefolie verpackt für eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.

Die Pilze vierteln und in einer Pfanne anbraten, bis kein Wasser mehr austritt. Den Bacon kleinscheiden und ebenfalls kurz mit anbraten. Wenn die Pilze fertig sind mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Teig ausrollen und in die leicht gefettete Form legen. Den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen und für 10 Minuten bei 180°C in den Backofen schieben.

Die Form dann aus dem Ofen holen und die Pilz-Bacon- Mischung darauf verteilen, und mit dem in kleine Stücke geschnittenen Käse belegen. Anschließen Eier, Sahne, geriebenen Parmesan und Gewürze in einer Schüssel verrühren und über die Pilze gießen.

Für  30 Minuten zurück in den Ofen schieben.

Pappa´s Lasagne oder ich koche gerne mit Wein…

Peppa´s Lasagne

Peppa´s Lasagne

 

manchmal tu ich ihn auch ans Essen. Ha Ha… Haben wir alle gute Laune…. Egal. Also, ich mache die Lasagne immer in einer Kastenform (siehe Foto unten), weil die in etwa die Größe der Nudelplatten hat. So wird es irgendwie gleichmäßiger.

Zutaten:

1 rote Paprika

1 grüne Paprika

1 Zwiebel

500g Hackfleisch

500g Hackfleisch

2 gehackte Knoblauchzehen

500g Passierte Tomaten

1 große Zwiebel in Ringe geschnitten

200 ml Milch

Ein Stück Butter

2 EL Mehl

Muskat, Brühe, Salz , Pfeffer

Frisch geriebener Käse

Rotwein

Lasagneplatten

Parmesankäse, gerieben

 

Das Hackfleisch in einer Pfanne krümelig braten, Zwiebeln, Knoblauch, Paprika und Gewürze hinzugeben und mitbraten. Mit einem Schuss Rotwein ablöschen und die Tomaten zufügen. Aufkochen lassen und die Pfanne vom Feuer nehmen. Einen Topf auf die Stelle setzen und die Butter darin schmelzen. Anschließend das Mehl zufügen und kräftig rühren.

 

Sofort die Milch in den Topf geben und unter ständigem Rühren erhitzen. Darauf achten, die Bechamelsoße nicht zu dünn zu machen – aber auch nicht zu dick – ggfl. etwas mehr Milch hinzufügen. Kräftig mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Parmesankäse würzen.

Dann fülle ich etwas von der Hackfleischsoße in eine Kastenform und setze darüber 2 Nudelplatten. Schichte dann wieder Hackfleischsoße und Bechamel. Den Abschluss sollte Bechamelsoße bilden, über die dann der geriebene Parmesan verteilt wird.

 

Im Ofen bei 185°C ca. 30 Minuten backen.

 

Kastenform

Kastenform

Peppa´s Pepperoni Aubergine

Peppa´s Pepperoni Aubergine

Peppa´s Pepperoni Aubergine

Ich liebe Auberginen… am liebsten vom Grill, aber der Smoker ist irgendwie im Winterschlaf. Wieso eigentlich? Hmm… seitdem ich festgestellt habe, dass Spareribs im Backofen genauso gut werden (wenn nicht besser), ist der Smoker im Moment ziemlich unsexy geworden. Zurück zum Rezept. Ich fasel heute irgendwie nur wirres Zeug, vielleicht besser, wenn ich anstatt eines Blogeintrages nur Rezepte poste…. Für alle Beteiligten 🙂 Folgende Zutaten werden benötigt:

1 Aubergine

350g Hackfleisch

1 Zwiebel

6 Pepperoni (aus dem Glas, die eingelegten)

1 Ei

Etwas Paniermehl

Salz, Pfeffer, Paprika oder Chilipulverpulver

1 TL Senf

1 TL Tomatenmark

Gouda

 

Das Hackfleisch, Ei, Gewürze, kleingeschnittene Zwiebel, kleingeschnittene Pepperoni, Senf Tomatenmark in einer Schüssel vermischen und ein wenig Paniermehl dazu geben. Die Aubergine langs in der Mitte halbieren und mit einem Löffel aushöhlen. Anschließend kräftig salzen.

Die Hackmasse in die Auberginen füllen. Mit Gouda belegen und im Backofen bei 190°C mind. 30 Minuten backen. Die Aubergine sollte wirklich weich sein, ansonsten schmeckt es nicht. Je nach Backofen lieber 40 Minuten im Ofen lassen.

Dazu schmeckt ein Knoblauchdip und Brot.

Peppa´s Pilz-Kotelett

Peppa´s Pilz-Kotelett

Peppa´s Pilz-Kotelett

 

Ganz fix gemacht. Nur eine Pfanne dreckig machen und der Rest erledigt der Backofen? Kein Problem, das geht so:

Zutaten:

4 möglichst magere, kleine Koteletts

250 ganz frische braune Pilze

Salz, Pfeffer

4 Scheiben Gouda

2 EL Sahnekäse

Frischer Basilikum

 

Das Fleisch würzen und  in der Pfanne kurz von beiden Seiten anbraten und nebeneinander in eine Auflaufform legen. Pilze vierteln und in der selben Pafnne anbraten, wie zuvor das Fleisch. Die Pilze solange braten, bis kein Wasser mehr austritt, 2 EL Sahnekäse in die Pfanne geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Mischung auf dem Fleisch verteilen, jeweils eine Scheibe Gouda darauf legen und im Backofen bei 190°C überbacken, bis der Käse geschmolzen ist.

Dazu schmecken, Pommes, Kartoffeltaschen oder Kartoffelecken.

Peppa´s Schinken – Thunfisch Pie

DSCI0406

Nach einer kleinen (Schreib) Pause am Wochenende, melde ich mich mit meinem Abendessen von gestern abend zurück. Ein herzhafter Kuchen, der nur etwas Vorbereitung braucht, aber schnell und unkompliziert aus dem Ofen kommt:

Für den Teig

200g Mehl

150g kalte Butter

1 Ei

Etwas Salz

1 – 2 EL kaltes Wasser

Für den Belag

1 Dose Thunfisch im eigenen Saft (abgetropft)

3 Scheiben gekochter Schinken ( in Stücke geschnitten)

4 Scheiben Raclettekäse (in Stücke geschnitten)

5 EL Erbsen

Für den Guss

3 Eier

250 ml Sahne

50g Parmesan

Muskat, Salt, frish geriebene Muskatnuß

Die Zuten für den teig miteinander vermenrgrn und einen Mübeteig herstellen. Den Teig anschließend zu einer Kugel formen, mit Klarsichtfolie umwickeln und ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Teig ausrollen und in eine gefettete Form legen. Mit einer Gabel den Boden mehrfach einstechen und 10 Minuten bei 180°C Umluft in den Ofen schieben. Anschließen die Form wieder aus dem Ofen holen und alle Zutaten für den Belag auf dem Teig verteilen.

Die Zutaen für den Guss miteinander verrühren und kräftig mit Salz, frisch-gemahlenem Pfeffer und geriebener Muskatnuß würzen und anschließend über den Belag gießen.

Nun die Form wieder zurück in den Ofen schieben und 30 – 40 Minuten backen.

DSCI0404