Peppa´s Mousse au Chocolat-Oreo-Whiskey Muffins

20141025_163946

 

 

Ja – heute bekommt ihr von mir die doppelte Drönung. Jetzt mal etwas aus der Weihnachtsbäckerei, um das Thema Weihnachten wieder aufzunehmen. Ich gebe mir Mühe, dass in nächster Zeit mal etwas mehr zum Weihnachtsmotto kommt! Diese kleinen Kerlchen schmecken einfach wahnsinnig lecker, und sind dabei super saftig. Die Rosinen könnt ihr am besten 24 Stunden in  Whiskey einweichen – dann nehmen sie den Geschmack richtig schön auf. Wer keine Rosinen mag – lässt sie einfach weg, aber bitte nicht auf den Whiskey verzichten!

Ich backe ja eigentlich nicht so gerne – aber da die Zubereitung so simple & schnell ist, mache ich bei diesen süßen Verführern gerne eine Ausnahme.

Mit den folgenden Zutaten könnt ihr 10 kleine Muffins oder aber 6 große Muffins backen – je nach dem was ihr für Muffinförmchen habt:

 

Zutaten:

270g Mehl

2 EL Zimt

1 kleine handvoll Rosinen

1 Tüte Backpulver

1 Tüte Vanillezucker

1 Tüte Vanillepuddingpulver (der zum Kochen)

150g Butter

2 Eier

150ml Milch

1 Prise Salz

150 g Zucker

2 Röllchen Oreo Kekse

1 Tafel Zartbitterschokolade Mousse au Chocolat (die von Lidl ist köstlich)

Whiskey n.B.

 

In einer Schüssel Mehl, Zimt, Salz, Backpulver und Puddingpulver verrühren. Einen kleinen Topf auf den Herd stellen und darin die Butter schmelzen. Danach die Milch, 2 Eier, Vanillezucker, Zucker einrühren und mit dem Schneebesen vermengen. Die Milch-Ei-Mischung in die Schüssel mit dem Mehl geben und mit dem Mixer verrühren.

Die Schokolade klein hacken, die Oreo-Kekse mit der Hand zerkrümeln und zusammen mit den Rosinen unter den Teig rühren. Einen Schluck Whiskey dazugeben und nochmal rühren. Der Teig sollte richtig zähflüssig sein, dann werden die Muffins perfekt.

Die Förmchen mit Öl einpinsel und mit dem Teig befüllen.

Ich backe sie bei Umluft auf 180°C für 20 Minuten.

 

Peppa´s Kartoffelgratin mit Stremellachs

Peppas Kartoffelgratin mit Stremellachs

Peppas Kartoffelgratin mit Stremellachs

 

Peppa´s Kartoffelgratin mit Stremellachs

 

Gerade wenn es Draussen so ungemütlich ist, schmecken warme Gratins besonders gut. Diese Variante ist mit Zwiebel und Schinken. Wenn Du dieses Rezept als pdf. Datei speichern möchtest findest Du es hier:

 

 

Zutaten

1 Gemüselzwiebel in feine Ringe geschnitten

300g Kartoffeln geschält und in dünne Scheiben geschnitten

2 Zehen gehackten Knoblauch

Salz, Pfeffer, geriebene Muskatnuß

Magere Schinkenwürfel – nach Belieben

250ml Sahne

Etwas Milch

1 handvoll geriebener Parmesan

1 handvoll geriebener Edamer

2 Scheiben Raclette Käse

2 Portionen Stremellachs

 

 

Die in feine Ringe geschnittenen Zwiebel und die Schinkenwürfel  in einem Topf mit etwas Olivenöl ca. 5 – 10 dünsten. Danach die Kartoffelscheiben hinzufügen und die Sahne angießen. Die Kartoffeln sollten zu ¾ bedeckt sein – den Rest mit Milch auffüllen. Unter ständigen Rühren zum Kochen bringen. Den Knoblauch ebenfalls in den Topf geben und mit Salz, Pfeffer und der geriebenen Muskatnuss würzen.

Die Masse sollte 10 Minuten kochen, damit sich die Stärke aus den Kartoffel kommt, und die Soße bindet. Anschließend in eine Auflaufform füllen und bei 185° Grad (Umluft) ca. 30 Minuten backen. Anschließend den Käase über die Kartoffeln geben und zurück in den Ofen schieben, bis der Käse geschmolzen ist. Wer es knuspriger mag einfach zum Schluss die Grillfunktion zuschalten oder die Temeratur erhöhen.

 

Wenn das Gratin fertig ist zusammen mit etwas Salat auf den Tellern anrichten und den kalten bzw. zimmerwarmen Lachs auf das heiße Gratin legen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

„The Taste“ fand ich gestern ganz unterhaltsam – mehr aber auch nicht. Tim Mälzer fand ich in „scheckt nicht, gibt´s nicht“ wesentlich symphatischer und offener. Sein Verhalten finde ich inzwischen irgendwie leicht abgehoben und arrogant. Die restlichen Folgen werde ich schauen, wenn es gerade passen sollte, aber ein echter Fan dieser Sendung werde ich wohl nicht….

Peppa´s Kürbis Quiche

Kürbis Quiche

Zutaten:

Für den Teig

200g Mehl

150g kalte Butter

1 Ei

Etwas Salz

1 – 2 EL kaltes Wasser

Belag

350g – 400g Kürbis

1 Bund Frühlingszwiebeln

Schinkenwürfel

Guss

3 Eier

Einen Becher Sahne

Käse nach Geschmack

Salz, Pfeffer, Muskatnuss,

Die Zutaten für den Teig miteinander zu einem Mübeteig verkneten. In Frischhaltefolie verpackt für eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Die Frühlinszwiebeln in Ringe schneiden – den Kürbis in kleine Würfel. Die Kürbiswürfel in kochendem Salzwasser ein paar Minten kochen und anschließend in ein Sieb shütten und gut abtropfen lassen.

Den Teig ausrollen und in die leicht gefettete Form legen. Den Teig ganz oft mit der Gabel einstechen und für 10 Minuten bei 180°C in den Backofen schieben.

Die Form dann aus dem Ofen holen und das Gemüse / Schinkenwürfel darauf verteilen. Anschließend mit Käse betreuen und für 40 Minuten zurück in den Ofen schieben.