Warum du spätestens jetzt nicht nur seine Nachrichten, sondern seine Nummer löschen solltest!

 

Der große Vorteil, wenn man als Frau in einer Männerdomäne arbeitet ist, dass man eine Menge sehr ungefiltert, ungeschönt und vor allem ehrlich mitbekommt. Jeder kennt diese Situation, in der man nicht mehr ganz nüchtern zu seinem Handy greift, und Nachrichten verschickt, an die man sich nüchtern nicht mal getraut hätte zu denken. Aber nach dem ein oder anderen Cocktail, verschiebt sich ein ziemlich bedeutender Teil der eigenen Wahrnehmung, und plötzlich wird aus: „Das kannst Du unter gar keinen Umständen schreiben“ ganz leicht ein „Ach, warum eigentlich nicht!“ Bei uns Frauen geht es in solchen unter Alkohlkonsum geschriebenen Nachrichten meist um Gefühlsduseleien, bei Männern gehts dabei auch um Gefühle, jedoch sind diese meistens mit einer spontanen Lust auf Sex zu erklären. Nun reißt mich bitte nicht gleich wieder in 1000 Stücke, sondern lasst mich erstmal ausreden….

 

Aber fangen wir etwas weiter Vorne an, sagen wir beim ersten Date? Abgemacht! Männern ist beim ersten Date schon nach kürzester Zeit klar, ob er sich mit der Frau gegenüber, eine Beziehung vorstellen kann, oder eben das Gegenteil der Fall ist. Der Unterschied zwischen den meisten Frauen und dem männlichen Gegenpart ist, dass sie sich auch auf ein zweites und drittes Date einlassen, weil Frau vielleicht nicht als potenzielle Partnerin in Frage kommt, aber immerhin als potenzielle Sexpartnerin. Ein Beispiel gefällig? Gerne! Greifen wir also mal auf meinen <in diesem Fall> sehr nützlichen, männlichen Kollegenfundus zurück.

 

Gestern hatte ich ein Gespräch mit einem Kollegen, der seit einiger Zeit (!!!) nicht nur eine Frau datet.

 

„Ich hab sie letzte Woche Dienstag das erste mal bei mir in der Höhle gehabt…

Also… erst zum Essen eingeladen… da hat sie schon mehr an mir geknabbert, als an dem Steak was auf ihrem Teller lag, und als wir dann bei mir waren gings los.

Das war echtes Sportficken, anders kann man das nicht nennen und die erste Ansage war: Ich will erstmal anständig den Arsch versohlt haben…und ich vertrag auch was!“

 

„Hut ab! Da hast Du Dir ja genau die Richtige angelacht! „Ich vertrag auch was…wie geil!! So ein Verhalten läßt beim ersten Besuch auch tief blicken….

Und? Wie fandest Du es?“

 

„Gut, mehr sollte es dann auch nicht sein, außer dass der Sex dann alles andere als Blümchensex war… Aber sowas ist mir auch noch nicht untergekommen.

Ich muss das noch zwei dreimal ausprobieren, um zu gucken ob ich damit klar komme…“

 

„Hab deinen Spaß mit ihr, aber lass die Gefühle da weg….Ich glaube die taugt nicht.

Zumindestens nicht für etwas Festes….“

 

„Das Gefühl habe ich auch, deshalb behalte ich meine Tasche gepackt für nen schnellen Abschied….Ist aber noch nicht alles, hab da noch was.“

 

„Wieso wundert mich das nicht? Und was hast Du da noch am Start?“

 

„Altenpflegerin, 42, Tochter die 22 Jahre alt ist, seit langem geschieden, keine Schönheit, aber so alles dran was man braucht, ziemlich hohe Schutzmauer drum rum, die lässt sie so langsam aber sicher fallen… aber… im Bett ne echte Schlaftablette. Sagen wir es so… sie ist da… aber es kribbelt nix, es reizt mich kaum was… und Sex ist etwas arg einseitig… bisher hat sie sich hauptsächlich bedienen lassen… und selbst nach einem Wink mit dem Zaunpfahl hat sie es nicht hinbekommen mal aktiver zu werden. Dann gucke ich parallel weiter….aber eher weil ich unbefriedigt aus dem Bett aufstehe und nicht weil es nichts fürs Auge ist… aber letzteres kommt dazu. Gestern habe ich aber noch zwei andere Frauen getroffen….“

 

„ZWEI???!!???“ [Langsam ist mir nach einer Zigarette…..und nach weniger Details]

 

„… aber nur Kaffe trinken gewesen… eine am Nachmittag, eine am Abend. Wird aber beides nix denke ich, es hat nicht wirklich gezündet. Die eine arbeitet an der Uni und ist eher so der Muttchen-Typ, und die andere ist Musik und Geschichtslehrerin. Noch mitten in der Trennung, ich bin glaub ich der erste wirkliche männliche Kontakt nach dem ersten Schock… und sie ist wohl son Typ der mit Lehrer-Leder-Umhängetasche unterwegs ist.“

 

Halten wir mal fest, dass alle oben erwähnten Damen wohl auf seiner Bootie Call Liste im Handy verschwinden, für eine gemeinsame Zukunft aber uninteressant bleiben. Sicherlich kann Frau sich mit guten Gewissen auf solche Männer einlassen, zumindestens dann, wenn sie verstanden hat, dass diese Gelegenheitstreffs nichts mit einer Kennenlernphase gemein haben, die in einer ernst gemeinten Beziehung enden. Friend with Benefits, Fuck Buddies – nennt es wie ihr wollt, aber die größten Mißverständnisse entstehen wohl, weil die meisten Männer nicht ehrlich mit der Sprache rausrücken, wenn es eben NICHT passt. Und mal ganz unter uns….so verschieden sind Männer und Frauen da gar nicht, aber die Gründe die wir haben sind es sehr wohl. Männer wollen Sex, und Frauen gefällt das Gefühl umschmeichelt und begehrt zu werden. [ ja, jaaaaaa, jaaaaaa-haaaa auch Frauen wollen Sex – sonst gäbe es keine Bootie Call Listen & die Wildkatze *räusper*, die sich mein Kollege da angelacht hat….. ist mir alles klar – ich meine ja nur, wegen den empörten Kommentaren, die ich mir sonst wieder einhandeln werde…aber behalten wir mal im Auge, dass es hier um die Kennenlernphase geht, in der Frau auf der Suche nach dem Vater ihrer zukünftigen Kinder, der Liebe ihres Lebens oder eben dem Mr. Right ist!]

 

Modernes Dating ist Krieg! Ein nach links oder rechts Swipen, ein Meer an schlechten Sprüchen, den ewig gleichen Maschen und den darauf folgenden Enttäuschungen, aber eine Sache solltet ihr dennoch nicht aus den Augen verlieren! Genau wie mein Kollege seiner Traumfrau irgendwann begegnen wird, bei der die Funken fliegen, bin ich mir genauso sicher, dass du den Mann findest, der dich zu richtigen Dates einladen wird!

Trust me!

 

Es gibt da draussen noch immer diese Männer, die sich ein echtes Date mit dir wünschen!

 

Du wirst am Anfang vielleicht etwas erschrocken sein, denn es folgt kein tagelanges Chatten, sondern er wird dich nach deiner Nummer fragen und dich anrufen, dich zu einem gemeinsamen Abend einladen. Er wird dich nach deinen Interessen, Hobbies und Vorlieben fragen und sich dann richtig ins Zeug legen. Da draussen gibt es diesen Mann, der deine Nachrichten liest und sofort antworten wird, der sich zwischendurch bei dir meldet, und du keine Gedanken mehr daran verschwenden musst, wann oder ob er sich wohl wieder bei dir melden wird! Du wirst den Mann treffen, für den du nicht nur eine Alternative bist, und der es nicht normal findet mehrere Frauen gleichzeitig zu daten, weil das nämlich Bullshit ist, wenn er es auch nur mit einer der Damen ernst meinen würde!

 

Und bitte tu mir den Gefallen und glaube daran, dass solche Männer wirklich existieren. Laß dich auf kein mittelmäßiges Hin und Her ein, dass hast du nämlich gar nicht nötig! Und wenn dein Handy das nächste mal zu einer absolut unchristlichen Uhrzeit „Laut gibt“, und du eine Nachricht von einem deiner alten Datingbekanntschaften findest, spar dir die Antwort und lösche direkt seine Nummer, denn nicht nur in diesem Fall ist keine Antwort, eben auch eine Antwort….

 

….und falls du diesen einen Mann gefunden hast, der dich spüren läßt, dass du (und nur du) etwas wirklich magisches für ihn bist und er dir mitten in der Nacht und sturzbetrunken schreibt, wie sehr er dich liebt, dann freu dich, denn diese Nachrichten muss du selbstverständlich nicht löschen, weil sie von einem ganz besonderen Ort kommt: „seinem Herzen“

 

„Every girl is beautiful.

Sometimes, it just takes the right guy to see it“

-Nicholas Sparks, The Notebook

Advertisements

2 Gedanken zu “Warum du spätestens jetzt nicht nur seine Nachrichten, sondern seine Nummer löschen solltest!

  1. Gutes Thema! Die Chance, dass Mann oder Frau jeweils das findet, das sie/er nicht sucht, ist groß. Größer als zu Zeiten vor dem Internet.
    Sucht Mann oder Frau wirklich nur Friends with Benefits, gelangen sie mit großer Wahrscheinlich an jemanden, der eine Beziehung sucht. Oder eben umgekehrt.
    Wobei Frauen diesbezüglich wohl wirklich ehrlicher sind, jedoch darin nicht ernst genommen werden.
    Das System dahinter hab ich noch nicht verstanden … auf jeden Fall ist es paradox.
    Vielleicht ist es das absurde Bedürfnis, immer das haben zu wollen, das man nicht bekommt/hat. Oder nicht das haben zu wollen, was sich einem gerade „bietet“. Freud lässt grüßen 😉

    • hi jane, Dankeschön für Deinen Kommentar…ich könnte hier noch ein bißchen aus dem Nähkästen plaudern, an was für Pflegefälle man auf solchen Datin-Plattformen treffen kann, ohne es nur zu ahnen…obwohl…vielleicht sollte ich mal einen Post über die „Anzeichen der Pflegefälle in Datingportalen“ schreiben… Liebe Grüße und einen schönen Tag für Dich Peppa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s