„Life is a bitch!“ vs „Life is a beach!“

 

Es sind die Kleinigkeiten auf die es im Leben ankommt – ist es nicht so? Ob dein Glas nun halb voll oder halb leer ist, oder ob es Dir egal ist, weil Du eh lieber aus der Flasche trinkst, spielt eigentlich gar keine große Rolle, denn wie alles im Leben kommt es darauf an, wie man die Dinge betrachtet, bzw. wie man sie versteht (-en will). Unser Gehirn ist von Natur aus darauf getrimmt negativen Erlebnissen viel mehr Beachtung zu schenken, als den Positiven, aber die gute Nachricht ist: 40% unseres Glücks liegt in unseren Händen. Der Haken an der Sache? Hier ist Eigeninitiative gefragt. Tja, was soll ich sagen? Das Leben wird eben erst durch die Dinge lebenswert, die dich nicht in deiner Komfortzone besuchen kommen, sondern für die du deinen Hintern eben erstmal bewegen musst.

Die meisten Menschen haben Angst vor Veränderung, aber warum eigentlich? Ist es die Angst davor zu Scheitern, nicht gut genug zu sein, oder wieder „von Vorne“ anfangen zu müssen? Dabei ist es eigentlich gar nicht schwer diese negative Denkweise in etwas wirklich Positives umzuwandeln.

The journey is the reward!

Glaubt ihr nicht? Um was wollen wir wetten? Alles was ihr dazu braucht ist ein Karton, ein großes Glas oder von mir aus auch eine Tüte. Jeden Abend, wenn ihr nach Hause kommt, packt ihr einen Zettel mit einem schönen Moment hinein.

~War mit XY im Kino, haben viel gelacht…..

~Hatte ein interessantes Gespräch mit der neuen Kollegin…

~Habe mit XY den neuen Italiener ausprobiert, Tiramisu war Gaumensex….

Die Liste der Beispiele ist endlos, aber nachdem man das eine Zeit lang praktiziert hat, und sich dann „seine Momente“ mal in gebündelter Form durchliest, wird einem erst bewußt, wie viele schöne Momente wir einfach in Vergessenheit geraten lassen, weil es doch viel einfacher ist, sich von den negativen Erlebnissen des Tages runterziehen zu lassen. Ausserdem wird sich dein Gehirn daran erinnern, und dich ganz unbewußt dazu verleiten, dir mehr Glücksmomente zu gönnen… Du wirst quasi von alleine zu einem proaktiven Happiness Hunter!

It´s all about you!

Du bist wie du bist, bis du es nicht mehr bist! Bist du noch die Ehefrau, die du vor 20 Jahren warst, oder spielst du diese Rolle nur noch, weil es von dir verlangt wird? Bist du noch der Mann, der jeden Abend neben seiner Frau sitzt, obwohl ihr euch schon seit Jahren nichts mehr zu sagen habt? Hast du mit deinem Mann noch diesen Sex, nachdem man mindestens 2 Zigaretten braucht, um einen normalen Ruhepuls wieder zu erlangen? Kannst du dich überhaupt noch daran erinnern, wann ihr das letzte Mal Hand in Hand durch den Park gelaufen seid und geredet habt, als gäbe es kein Morgen mehr? Wielange willst du deiner Frau noch verheimlichen, dass du seit Jahren ein Verhältnis mit einer Kollegin hast? Ich würde mich ja gerne von meinem Mann trennen, aber was werden die Leute wohl sagen? Fühlst du dich wohl in deiner Haut? Wolltest du nicht früher unbedingt mal Spanisch lernen? Bist du sicher, dass du bis zum Lebensende auf Schmetterlinge und Tänze im Sommerregen verzichten willst? Tja – Life is a bitch. Man muss es eben nehmen wie es kommt….Falsch!

Bist du glücklich? Ist dein Leben so, wie du es dir vorgestellt hast? Wenn du diese Frage ohne zögern mit einem klaren JA! beantworten kannst, dann hast du alles richtig gemacht! Lucky you! Wenn du jetzt aber zögerst, dann solltest du dir bewußt machen, dass du dieses Leben nur für dich lebst, und wenn du darin nicht glücklich bist, wirst du auch niemand anderen darin glücklich machen, am wenigsten allerdings dich selbst.

Learn from yesterday – Live for today!

It´s that simple….Das Leben lehrt dich jeden Tag unendlich viele Dinge. Mich hat es vor allem gelehrt, dass man manchmal lange Umwege in Kauf nehmen muss, die man wirklich erst hinterher versteht. Ich habe die letzten 12 Jahre gebraucht, um zu verstehen, was mich glücklich macht. Was mir wichtig ist, womit ich leben kann, und womit ich leben will. Aber vor allem habe ich in den letzten 12 Jahren verstanden, was ich nicht mehr will. Habe ich auf diesem Weg Fehler gemacht? Hell yes! Und das ist auch schon das größte Geheimnis: Erlaube dir selber Fehler zu machen! Ich persönlich finde jeden vermeindlichen Fehler, den ich gemacht habe nicht falsch, sondern verdammt wichtig. Wie sagt man doch? Wenn der Tag nicht dein Freund war, dann war er immerhin dein Lehrer. Es ist doch so, auch wenn man sich in einer Situation befindet, in der man plötzlich an allem zweifelt, dann weißt du eigentlich schon ganz tief in dir drin, dass du etwas ändern musst solltest, es ist nur die Frage, ob du die Energie dafür aufbringst, oder in deiner „Täglich-grüßt-das-Murmeltier-Endlosschleife“ hängen bleiben willst. Sagen wir es mal so: Du musst das, was du wirklich willst, einfach genug wollen, dann kommt der Rest von ganz alleine….oder du erfindest weiter Ausreden für dich und dein Umfeld, dass alles eigentlich doch „ganz ok“ ist….. Aber ganz ehrlich? Du solltest dir mehr wert sein, als ein „ganz ok“! Ich möchte für mich später zumindestens sagen können: „Life is a beach! Verdammt geil, hoffentlich bekomme ich noch eins!

Ach…. erwähnte ich eingangs nicht, dass es immer nur darauf ankommt, wie man die Dinge verstehen will? Da habe ich ein nettes Beispiel aus dem Urlaub:

Ich: „First liquor then poker!“

Er: „First lick her then poke her?“

Seht ihr – alles eine Einstellungssache. Was ich eigentlich damit sagen will ist, dass jeder sein Leben leben sollte, wie er möchte verdammt nochmal möchte– und vor allem sollte er anderen das auch gönnen. Und wer weiß, vielleicht bist du noch nicht der Mensch, der du sein musst, damit sich deine Wünsche erfüllen. Vielleicht musst du noch ein paar Fehler sammeln, und dir aus den Trümmern dein eigenes Meisterwerk erschaffen.

 

„You don´t always need a plan. Sometimes you just need to breathe, trust, let go and see what happens.”

~Mandy Hale

In diesem Sinne:

Kommt gut durch eure Woche!

Peppa

Advertisements

5 Gedanken zu “„Life is a bitch!“ vs „Life is a beach!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s