Was passieren würde, wenn auf einmal alle Ausländer aus Deutschland verschwunden wären!

Zack – alle Ausländer weg! Seid ihr jetzt zufrieden, Pegida & Co. KG? Ja? Schön – dann lasst mich jetzt doch mal kurz zusammenfassen, was ihr „unserem Deutschland“ damit angetan hättet. Ich drücke mich auch ganz einfach aus, weil wir ja alle wissen, dass ihr das mit dem Denken nicht so gut drauf habt. Kann es los gehen?

„Die Ausländer liegen alle dem deutschen Sozialstaat auf der Tasche!“

Bullshit, auch wenn ihr immerhin erkannt habt, dass ausländische Bürger einen Drittel aller Arbeitslosen in Deutschland ausmachen. Allerdings habt ihr dabei nicht bedacht, dass der ANTEIL der Ausländer, die einem Beruf nachgehen und somit Geld in die Sozialkassen spülen wesentlich ausschlaggebender ist. So weit verstanden? Gut. Dann kommen wir mal vorsichtig zu ein paar Zahlen. 35,5 % der deutschen Bevölkerung geht einem sozialversicherungspflichtigen Beruf nach. Und jetzt schielen wir mal darauf, wie viel die ausländischen Mitbürger in die Sozialkassen einzahlen: 41,9 % !!! Verdammt Leute, wer soll das jetzt ausgleichen??? Mal ganz abgesehen davon, dass die im Verhältnis wesentlich mehr Geld, als wir Deutschen, in die Sozialkasse eingezahlt haben. MEHR ist im Übrigen das GEGENTEIL von WENIG! Aber wie kann das bloß sein? Ganz einfach – die hängen anscheinend mit ihrem Hintern nicht auf dem Sofa und glotzen Hartz4 TV – die gehen arbeiten! Hmmm…… Egal – ihr habt ja noch ein paar Argumente auf dem Zettel:

„Die Ausländer nehmen uns unsere Arbeitsplätze weg!“

Jetzt bin ich verwirrt! Ihr nicht auch? Ihr geht doch gar nicht arbeiten, wie wir eben festgestellt haben. Ihr rennt lieber montagsabends auf der Strasse rum, anstatt tagsüber dafür zu Sorgen, dass unser Sozialsystem nicht zusammenbricht, was in diesem Szenario sehr wohl der Fall wäre. Wisst ihr wie ich das finde, wenn man als Deutscher „keinen Bock“ hat arbeiten zu gehen? SCHEISSE, weil ich ganz persönlich für euch mitarbeiten gehe! Aber nicht nur ich – alle ausländischen Mitbürger arbeiten ebenfalls für euch mit! Mit eurem Vaterlandsstolz kann es wohl doch nicht so weit her sein, wenn ihr euch sogar von Ausländern finanzieren lasst, die ihr hier gar nicht haben wollt…… Ganz komische Doppelmoral, die ihr da fahrt! Wusstet ihr, dass an unseren Universitäten knapp 300.000 Ausländer studieren, um unter anderem auch einen Abschluß zum Ingenieur (google den Begriff ruhig bei Bedarf) zu machen?  In Deutschland heerscht aktuter Mangel an Ingineuren, und das ist schlecht! Sehr schlecht. Auch meine Firma ist ständig auf der Suche und zahlt sehr hohe Vermittlungsprämien, nur um an qualifizierte Mitarbeiter zu kommen. Ihr müsst verstehen, diese Menschen erfinden und entwickeln Dinge. Wer soll das jetzt übernehmen? Ihr ja wohl kaum! Ihr geht ja nicht mal arbeiten – wie wollt ihr mit einem Studium in einer Ingenieurswissenschaft fertig werden???

„Die Ausländer sind alle geistig beschränkt!“

Wie sollen die Ausländer denn jetzt plötzlich geistig beschränkt sein!?! Erinnert euch daran: Das sind auch die Studenten über die wir garde geredet haben, von denen wir nur hoffen können, dass sie sich am Ende ihres Studiums für eine Firma in unserem Land entscheiden! Wenn ihr das jetzt noch immer nicht kapiert habt, dann mache ich mir echt ernste Sorgen um euren Geisteszustand. Ich habe euch bisher nur für schlecht aufgeklärt gehalten, aber wie es aussieht haben wir ein schlimmeres Problem mit euch. Egal – das wird schon wieder werden, lasst uns erstmal ein Bier aufmachen und Fussball gucken. Scheiße….. da fällt mir ein – ihr habt aus Versehen auch die Bundesliga kaputt gemacht, als ihr die Ausländer aus dem Land geworfen habt. Ist es nicht sonderbar, dass fast 50% der Bundesligaprofis Ausländer sind?

Und jetzt müsst ihr ganz tapfer sein: Wir müssen unseren WM Pokal auch wieder abgeben. Ja denkt ihr echt wir hätten den Titel ohne Poldi, Klose, Özil & Boateng geholt??? Tja – aber hey – immerhin habt ihr jetzt doch was ihr wolltet.

„Wir sind das Volk!“

Nein!!! – Das seid ihr nicht! Ihr macht Stimmung gegen FLÜCHTLINGE, das hat rein gar nichts mit Menschenwürde, Freiheit und Demokratie zu tun, für die dieser Ausspruch einst stand!

Was ich jetzt mache? Ich hole sofort alle Ausländer wieder zurück ins Land! Wenn euch das nicht passt habe ich einen super Vorschlag: Ihr packt eure ganzen Deutschland Flaggen ein und fliegt damit mal nach Syrien und bequascht das mit der IS mal unter vier Augen. Dann könntet ihr eure Energie wenigstens sinnvoll einsetzen, indem ihr direkt mit den Verantwortlichen sprecht.

Auf die Strasse geht ihr nämlich gegen die Opfer, nicht gegen die Täter!

Und einen besonders „netten Gruss“ schicke ich noch an die dümmliche Minderheit, der Bevölkerung von Sondershausen.

sondershausen

„Liebe Asylschwindler! Bitte flüchten sie weiter, es gibt hier nichts zu wohnen“

Ich möchte nicht mit euch tauschen, wenn das Karma euch erwischt. Echt nicht!!!

Advertisements

3 Gedanken zu “Was passieren würde, wenn auf einmal alle Ausländer aus Deutschland verschwunden wären!

  1. Hallo Peppa
    Für mich sind Ausländer, die zwischenzeitlich doch zu Inländern geworden sind, nur mehr am Namen zu erkennen, genauso Einwohner wie du und ich. Ich halte sie weder für beschränkt, noch dafür, dass sie uns die Arbeitsplätze wegnehmen, sollten sie noch keine Staatsbürgerschaft haben und sich hier anpassen, ist das kein Problem.
    Keinesfalls lasse ich mich von meiner Meinung abbringen, dass jeder sein Leben, seine Religion usw. so leben sollte, wie er möchte. Doch ebenso wenig habe ich Verständnis für Ausländer, die noch nie gearbeitet haben, die immer von Hartz 4 leben, diese jedoch massenhaft Kinder in die Welt setzen, also die Arbeitslosen von morgen, die sich einfach nicht anpassen wollen, vor allem aber mit dem Gesetz in Konflikt kommen. Hier bin ich dafür, dass diese abgeschoben werden.

    Bei den Asylanten ist das nicht ganz so einfach, sie dürfen nicht arbeiten, sie müssen von uns versorgt werden. Das ist auch alles ok, sie haben mein tiefstes Mitgefühl diese Familien, die wegen Verfolgung, Krieg usw. flüchten müssen.
    Wozu ich allerdings stehe ist die Aussage, dass alles gewisse Grenzen hat, dass wir dem Flüchtlingsstrom nicht standhalten können. Es ist ein sensibler Umgang notwendig, damit sich alles in Bahnen bewegt, die für uns nachvollziehbar und vor allem auch leistbar sind.
    Ich persönlich habe Angst, dass es wie in Frankreich zu Ghettos kommt, wo die Asylanten usw. eingepfercht in Kasernen usw. wohnen. Bin mir sicher, dass da die Wurzel des Übels beginnt, sie sind da und werden vergessen.
    Was mir generell auffällt, bei all den Diskussionen sind wir menschenfreundlich, selbstverständlich nicht ausländerfeindlich, sehr darauf bedacht nur kein falsches Wort zu sagen, aber denken wir darüber nach, diejenigen die das am meisten hinausschreien, die wohnen in einer Gegend (viell. in Sondergarten), wo nie ein Asylant hinkommen würde, deren Kinder auf die Privatschule gehen und daher nicht in Berührung mit den anderen kommen. Dafür gibt es jährlich eine Gala oder ein Event,wo zu Gunsten der armen Asylanten medienwirksam Geld gespendet, gesammelt oder wie auch immer, wird. Hier kommt der Satz zum Tragen: „Wenn du Geld hast, kannst du alles kaufen,“ selbst ein gutes Gewissen und du bist auch noch stolz drauf.
    Diejenigen, die nicht darüber reden, haben Asylanten bei sich in Haushalten aufgenommen, sie sehen es als Selbstverständlichkeit anderen zu helfen. Bei uns gibt es einige im Bezirk, die auf engstem Raum leben, nur um ein paar Familien das Gefühl der Geborgenheit und des Willkommensseins und hauptsächlich den Kindern die Möglichkeit ihr Trauma zu verarbeiten, zu geben.

    Ein ganz schwieriges Thema!

    Oh, das ist jetzt aber lang geworden, doch dies in einem kurzen Kommentar zusammenzufassen, war für mich unmöglich.
    LG und ein schönes WE.

  2. An emotive topic Pep. Immigration is valuable as it brings new skills and cultural experience. Sadly the extremists and the crooks undermine its integrity. Treat people fairly and that’s on both sides of the coin and harmony exists. Allow the minority bad apples to infiltrate and gain a foot hold and fear and trepidation ensues.

  3. Die sind Menschen. Wir sind Menschen. Und damit ist die Sache für mich gegessen.
    Es ist doch so scheiß egal wo jmd herkommt. Niemand, wirklich niemand kann etwas dafür wo er herkommt. Das ist doch alles reinster Bullshit. Das ist wie: „Wir spielen nur alleine. Du darfst nicht mitslielen.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s