Peppa´s Hacksteak „Old Amsterdam“ mit dreierlei Dips

DSC_0402

 

Würziges Hacksteak gefüllt mit aromatischem Old Amsterdam, umwickelt mit luftgetrockneten Schinken. Einfach 20 Minuten bei 185 °C im Ofen backen, bis der Schinken knusprig ist. Fertig ist ein leckeres Low Carb Abendessen.

 

3 Portionen

500g Rinderhackfleisch

3 Scheiben luftgetrockneter Schinken

Salz & Pfeffer

Chilipulver

Kräuter n.B.

3 Stücke mittelalter Gouda

 

Das Hackfleisch mit denGewürzen & Kräutern verkneten. Drei Hacksteaks daraus formen und jeweils ein Stückchen Käse hineindrücken und mit einer Scheibe Schinken umwickeln. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und in den vorgeheizten Ofen schieben. Dazu schmeckt Salat und Dips: Cocktailsoße, Kartoffelcreme & scharfer Ketchup:

1 Tasse Ketchup

1 Tasse BBQ Soße

1 Knoblauchzehe (gepresst)

3 EL italienische Kräuter (TK)

1 EL Sambal Olek

3 EL Soja Soße

DSC_0400

Advertisements

Peppa Exklusiv: Im Gespräch mit meinem inneren Schweinehund

 

Peppa: Die meisten Menschen gehen davon aus, dass ihr innerer Schweinehund immer gegen ihren Willen ankämpft, wie siehst Du das?

Schweinehund: Das ist totaler Blödsinn! Ich zeige Dir nur auf, was gut und was nicht gut für Dich ist! Du bist diejenige, die gerne Verantwortung auf mich abschiebt.

Peppa: ICH? Das stimmt doch gar nicht!

Schweinehund: Siehst Du, genau das meine ich. Wenn Du denkst, dass Du etwas nicht kannst, weil Du keine Zeit dafür hast, etwas noch nicht gut genug vorbereitet ist, oder die Sache Dir schlicht zu groß oder zu klein vorkommt, dann sind das nur Ausreden, mit denen ich rein gar nichts zu tun habe.

Peppa: Hmm…. Dann kannst Du mir mit Sicherheit auch mal ein gutes Beispiel dafür geben, oder?

Schweinehund: Natürlich! Bei allen Menschen, also auch in Deinem hübschen Köpfchen gibt es eine Sache, die an aller erster Position steht:  Versagen ist schlecht, und wenn Du etwas nicht schaffst, gibst Du mir einfach die Schuld dafür, und schon ist die Sache für Dich erledigt, aber Deine eigene Unzufriedenheit bleibt. Ich bin nur Deine perfekte Ausrede, Deine Entschuldigung. Ohne Deine Ausreden, würde es mich ja gar nicht geben!

Peppa: Kannst Du dann nicht einfach wieder verschwinden? Es gibt doch heutzutage bestimmt auch irgendwo eine kleine nette Anlaufstelle für ausgediente Schweinehunde – ich bezahl‘ auch dafür!

Schweinehund: Das würde das Problem ja nicht aus der Welt schaffen. Unzufrieden oder unglücklich wärst Du ja auch ohne mich! Es gibt da aber eine andere Möglichkeit: Ich kann bleiben und Dir helfen!

Peppa: Jetzt bin ich gespannt! Wie soll das denn aussehen? 3 Mal am Tag Gassi gehen und alle 2 Stunden ein Cookie?

Schweinehund: Nein – wir verhandeln & arbeiten zusammen! Wir setzten uns an diesen Tisch, und Du sagst mir, was Dein Ziel ist, und dann werde ich Dir mein Versprechen geben, dass Du es erreichen wirst, denn ich melde mich nur, wenn es zu unrealistisch ist, oder wenn ich mir Sorgen um Dich mache.

Erinnerst Du Dich an Situationen, in denen Du mit etwas angefangen hast, nur um es ein paar Tage später wieder aufzugeben? Kannst Du Dich an Situationen in Deinem Leben erinnern, mit denen Du total unzufrieden warst, und sie trotzdem nicht geändert hast? Hast Du überhaupt eine Vorstellung davon wie viele Schweinehunde es auf dieser Welt gibt, die nur auf ihren Einsatz warten? Leider gibt aber noch mehr Menschen mit noch mehr Ausreden:

Das kann ich nicht, weil:

ich es eh niemals schaffen werde.

es dafür jetzt eh schön zu spät ist.

ich dann ja schon viel zu alt wäre.

die Anderen das nicht gut finden würden.

Peppa: Stimmt die Sätze hört man wirklich oft. Vielleicht habe ich auch schon den ein oder anderen dieser Sätze benutzt [pfeifft und guckt zu Boden]

Schweinehund: In Deinem Leben schaffst Du alles, was Du möchtest und Dir vornimmst, Du musst Dir nur realistische Ziele setzen, dann bin ich Dein engster Verbündeter. Oder wer macht plötzlich jeden Tag Zumba, obwohl er Sport angeblich so hasst?

Peppa: Ich mag Dich! Komm, ich geh doch mit Dir ne Runde Gassi, und heute Abend darfst Du sogar mit ins Bett, aber nur ans Fußende!

Schweinehund: Dann laß uns los gehen, so bekommst Du zumindestens auch noch zusätzliche Bewegeung.

Peppa: Du gehst heute abend doch ins Körbchen.

Ende!

 

Peppas´s Sattmacher Salat

DSC_0392

 

Ich liebe diesen Salat. So schnell, so einfach, so lecker. Positiver Nebeneffekt: Er macht wirklich pappsatt, ist Low Carb und hat nicht viele Kalorien. Am besten schmeckt er mit ein paar Klecksen selbstgemachter Cocktailsoße.

 

Zutaten für 1 Person:

1 Packung Krabben 100g

2 Scheiben Prosciutto

2 Scheiben Käse

2 Gewürzgurken

1 Frühlingszwiebel

½ Beutel Salatmischung n.B.

1 gekochtes Ei

2 Sherrytomaten

Schwarzer Pfeffer & Salz

 

Einfach alle Zutaten auf dem Teller anrichten. Den gekochten Schinken zusammen mit dem Käse aufrollen, die Rolle schräg in 2 Hälften teilen zusammen mit den Gewürzgurken mit Zahnstochern fixieren.

Cocktailsoße mixe ich auf Vorrat, und fülle Sie in eine Flasche ab. Dafür einfach die folgenden Zutaten miteinander verrühren und soviel Alkohohl zugießen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist:

500ml Majo

250ml Tomatenketchup

6 EL Chilipulver

Saft von einer ½ Zitrone

1 Becher Saure Sahne

Metaxa oder Weinbrand

Peppa goes Bloglovin‘

Bloglovin

Ich bin eigentlich nur durch Zufall darauf gestoßen, da ich heute morgen den Beitrag von „The Daily Post“ gelesen habe, und Bloglovin‘ dort vorgestellt wurde. Den Artikel findet ihr hier: „What The Heck Is Bloglovin´, And Do I Need It?“

Den Artikel also kurz überflogen und dann war schnell klar: Hell, yes! Ich brauche das!

Ich blogge ja schon ein paar Jahre, habe mich bei WP allerdings erst Ende letzen Jahres niedergelassen (beste Entscheidung ever),  aber alles hat Vorteile und Nachteile. Eine Menge Blogs, die ich eigentlich täglich verfolgen möchte, sind kreuz und quer im Netz verteilt, und es war immer ein ewiges Hin und Her, denn die Blogs, die nicht bei WP in meinem Reader auftauchen, sind dabei immer zu kurz gekommen. Das hat mit Bloglovin‘ jetzt ein Ende, denn ich bekomme nun alle Blogs, die ich gerne lese, übersichtlich in einem Reader präsentiert.

Bloglovin‘ ist kein Tool, um mehr Leser auf Euren Blog zu locken, dafür ist es aber der perfekte Feedreader, der auch wunderbar mittels App auf dem Smartphone funktioniert! Endlich mal eine App, die ich als sinnvoll erachte, damit ich auch unterwegs nichts mehr von Euch verpasse!

An dieser Stelle mal ein persönlicher Gruss an die Ladies, die mir jetzt nicht mehr durch die Lappen gehen: Felina, Picco & Sadie! 😉

My Back Pages – Part 1

My Backpages

 

Neue Rubrik im Peppa Blog, die meine „About Me“ Seite mal etwas frischer halten soll. „My Back Pages“ werde ich jetzt alle paar Monate mal bringen, denn diese Frage – Antwort Spielchen werden ja auch immer wieder neu gestaltet. So bleibt Grundsätzliches ja meistens gleich, aber verschiedene Sichtweisen und Vorlieben ändern sich ja zum Glück mit der Zeit 🙂 Fangen wir heute mal etwas ausführlicher an, um einen standesgemäßen Einstieg zu bekommen!

 

1) Put your iTunes on shuffle. Give me the first 6 songs that pop up.

Begging for Thread – Banks

Justin Timerlake – Holy Grail

Don´t wait – MAPEI

All of me – John Legend

Habits – Tove Lo

2) If you could meet anyone on this earth, who would it be?

Antonia Rados

3) Grab the book nearest to you, turn to page 23, give me line 17.

Zum Glück habe ich meinen e-book reader grade nicht in der Tasche! Zum Glück!

4) What do you think about most?

Meine Gedanken lassen sich nicht einfach so verallgemeinern!

5) What does your latest text message from someone else say?

Merci Dir auch 🙂

6) Do you sleep with or without clothes on?

Kommt auf das Wetter an. Im Moment eher im Shirt und mit Kuschelsocken.

7) What’s your strangest talent?

Wenn ich ein Lied 2 mal hören kenne ich es auswendig.

8) Girls…. (finish the sentence); Boys…. (finish the sentence)

Frauen sind die tollste Erfindung auf diesem Planeten!

Männer können anstrengend sein, aber auf sie verzichten wollen wir auch nicht!

9) Ever had a poem or song written about you?

Ich habe mal ein Gedicht bekommen – aber ich steh´da nicht so drauf.

10) When is the last time you played the air guitar?

Im letzen Urlaub, als ich den Animateur verarscht habe.

11) Do you have any strange phobias?

Ungewöhnlich nicht, aber ich ekel mich vor Spinnen und Käfern.

12) Ever stuck a foreign object up your nose?

Ich hatte mal eine Zyste in der Nebenhöhle..

13) What’s your religion?

Ich bin absolut gottlos.

14) If you are outside, what are you most likely doing?

In der Sonne liegen und lessen.

15) Do you perfer to be behind the camera or in front of it?

Beides!

16) Simple but extremely complex. Favorite band?

Coldplay

17) What was the last lie you told?

Das ich meinen e-book reader nicht in der Tasche habe.

18) Do you believe in karma?

Auf jeden Fall!

19) What does your screen name mean?

Eine Verniedlichung von Pfeffer, weil ich so gerne scharf esse.

20) What is your greatest weakness; your greatest strength?

Schwäche: Ungeduld Stärke: Offenheit

21) Who is your celebrity crush?

EINZAHL??? Hmm – dann entscheide ich mich für Alexander Skarsgard

22) Have you ever gone skinny dipping?

Ja!

23) How do you vent your anger?

Zumba! Hilft immer!

24) Do you have a collection of anything?

Kochbücher!

25) Do you perfer talking on the phone or video chatting online?

Telefon!

26) Are you happy with the person you’ve become?

Sogar sehr.

27) What’s a sound you hate; sound you love?

Bohrmaschinen & Staubsauger finde ich nervtötend. Den Sound von guter Musik liebe ich!

28) What’s your biggest “what if”?

Was ist, wenn ich mal zu alt bin, um mich um das Haus und den Garten zu kümmern?

29) Do you believe in ghosts? How about aliens?

An Geister im Sinnne von Spukgeistern a la Poltergeist eher weniger. Aliens schon eher, halte es aber für nahezu ausgeschlossen, dass die unseren Planeten besuchen, wenn die sehen, wie wir uns hier benehmen.

30) Stick your right arm out; what do you touch first? Do the same with your left arm.

Rechts: Maus Links: Laptop

31) Smell the air. What do you smell?

Escada Born in Paradise

32) What’s the worst place you have ever been to?

In einem Bus in Ägypten, in dem der Fahrer standing eingeschlafen ist.

33) Choose: East Coast or West Coast?

Weder noch! Ich komme aus dem Norden – ich liebe den Norden!

34) Most attractive singer of your opposite gender?

Chris Martin

35) To you, what is the meaning of life?

Genießen, spüren, lieben und freuen.

36) Define: Art.

Kochen ist Kunst!

37) Do you believe in luck?

Ja – deswegen habe ich davon auch so viel!

38) What’s the weather like right now?

Es ist bedeckt.

39) Your mood in one word?

Excellent

40) Do you drive? If so, have you ever crashed?

Oh ja! Ich bin als Führerscheinanfängerin bevorzugt in Fahrradständer und Mülltonnen gefahren. Aber ich habe mich nie verletzt – immer nur das Auto!

41) What was the last book you read?

Nie genug – Melanie Hinz (fand ich klasse)

42) Do you like the smell of gasoline?

Nein – Davon bekomme ich sofort Kopfschmerzen.

43) Do you have any nicknames?

Ja – aber außer Peppa wird hier keiner verraten!

44) What was the last movie you saw?

The Return of the first Avanger

45) What’s the worst injury you’ve ever had?

Gallenstein OP

46) Have you ever caught a butterfly?

Ich schaue mir Schmetterlinge lieber an, als sie zu fangen.

47) Do you have any obsessions right now?

Ja!

48) What’s your ?

Zumba.

49) Ever had a rumor spread about you?

Sicher! [was denn? Da steht nichts von Details]

50) Do you believe in magic?

Das sollten alle Menschen!

51) Do you tend to hold grudges against people who have done you wrong?

Nein – im Leben bekommt jeder das, was er verdient. Oder eben auch nicht 😉

52) What is your astrological sign?

Wasserfrau

53) Do you save money or spend it?

Beides.

54) What’s the last thing you purchased?

Lebensmittel

55) Love or lust?

Das eine schließt das andere nicht aus.

56) In a relationship?

Ist man nicht immer in einer Beziehung?

57) Are you a virgin?

[grinst blöd]

58) Can you touch your nose with your tongue?

Nein!

59) Where were you yesterday?

Hier und da.

60) Is there anything pink within 10 feet of you?

Selbstverständlich!

61) Are you wearing socks right now?

Ja – und die sind ebenfalls pink!

62) What’s your favorite animal?

Delfine

63) What is your secret weapon to get someone to like you?

Wenn ich das verrate, ist es ja nicht mehr geheim!

64) Where is your best friend?

Zu Hause.

66) What is your heritage?

Zeit, die ich mit besonderen Menschen gerne verbracht habe.

67) What were you doing last night at 12 AM?

schlafen

68) What do you think is Satan’s last name?

Obama

69) Which is your favorite movie?

Shining

70) Are you the kind of friend you would want to have as a friend?

Doch, ja. Ich mag mich nämlich.

71) You are walking down the street on your way to work. There is a dog drowning in the canal on the side of the street. Your boss has told you if you are late one more time you get fired. What do you do?

Ich würde dem Hund helfen. Denn mein Chef würde sowas 1. Nie zu mir sagen 2. Habe ich Gleitzeit 3. Bin ich immer die Pünktlichkeit in Person. Ich hätte also auch noch Zeit, um 2 Katzen und 1 Vogel zu helfen.

72) You are at the doctor’s office and she has just informed you that you have approximately one month to live. a) Do you tell anyone/everyone you are going to die? b) What do you do with your remaining days? c) Would you be afraid?

  1. a) Sicherlich würde ich das meinem direkten Umfeld erzählen. Alles andere wäre unfair.
  2. b) Ich würde endlich die langersehnte USA Rundreise machen.
  3. c) Ich hätte wahnsinnige Angst.

73) You can only have one of these things: trust or love.

Liebe.

74) What’s a song that always makes you happy when you hear it?

Tequila Sunrise – Eagles

75) What are the last four digits in your cell phone number?

7006

76) In your opinion, what makes a great relationship?

Guter Sex, gute Gespräche, gemeinsamer Humor

77) How can I win your heart?

Sei echt und verstelle Dich nicht.

78) Can insanity bring on more creativity?

Auf jeden Fall!

79) What is the single best decision you have made in your life so far?

Meinen Mann zu verlassen.

80) What size shoes do you where?

40

81) What would you want to be written on your tombstone?

Guck nicht so blöd, ich ware jetzt auch lieber am Strand!

82) What is your favorite word?

Tatsächlich

83) Give me the first thing that comes to mind when you hear the word: heart.

Herzklopfen

84) What is a saying you say a lot?

Alles hat seine Zeit!

85) What’s the last song you listened to?

Beautiful nightmare – Beyonce

86) Basic question: what’s your favorite color/colors?

PINK

87) What is your current desktop picture?

Eins unserer Produkte – von meinem Kollegen in Spanien aufgenommen.

88) If you could press a button and make anyone in the world instantaneously explode, who would it be?

Alle homophoben Menschen.

89) What would be a question you’d be afraid to tell the truth on?

War es für Dich auch so schön, wie für mich? Nein Quatsch, da fällt mir spontan nichts zu ein. Ich bin ja für meine große Klappe bekannt. Das Problem mit meinen Antworten haben meist andere Menschen.

90) One night you wake up because you heard a noise. You turn on the light to find that you are surrounded by MUMMIES. The mummies aren’t really doing anything, they’re just standing around your bed. What do you do?

So laut schreien, wie ich könnte!

91) You accidentally eat some radioactive vegetables. They were good, and what’s even cooler is that they endow you with the super-power of your choice! What is that power?

Gedankenlesen zu können und zwar über Kilometer hinweg!

92) You can re-live any point of time in your life. The time-span can only be a half-hour, though. What half-hour of your past would you like to experience again?

Juisturlaub mit meiner Ma. Wir saßen in einem Kaffee mit Blick aufs Meer, als sie mir erklärt hat, was man sich im Leben unter keinen Umständen von einer Person bieten lassen muss, die vorgibt mich zu mögen.

93) You can erase any horrible experience from your past. What will it be?

Eigentlich keine, weil alle Erfahrungen mich zu dem Mensch gemacht haben, der ich heute bin. Ausserdem würde man Gefahr laufen, Fehler unnötig zu wiederholen.

94) You have the opportunity to sleep with the music-celebrity of your choice. Who would it be?

Ach herrje….Es ware jetzt nur logisch, wenn ich mit “Chris Martin” antworte, allerdings entscheide ich mich hier für Lenny Kravitz

95) You just got a free plane ticket to anywhere. You have to depart right now. Where are you gonna go?

New York

96) Do you have any relatives in jail?

Nein.

97) Have you ever thrown up in the car?

Nein.

98) Ever been on a plane?

Sicher.

99) If the whole world were listening to you right now, what would you say?

Noch eine Frage, dann habt ihr es geschafft 😉

100) Your statement about the last 99 questions.

Gerne irgendwann mal wieder!

Peppa´s Kokos-Paprika Suppe mit Muscheln

DSC_0373

Ja, ich bin im Suppenfieber. Daher ist es mir auch egal, wenn ich im Moment zur echten Suppentante mutiere. Es geht schnell, wärmt von innen und macht satt. Was habe ich also dieses Mal in die Suppe geworfen? Miesmuscheln – gibt es diese Woche, dank „iberischer Woche“ bei Li*l. Wer sich mal an Tapas versuchen will – das Kochbuch gibt’s dort für 3,99€ und alle Zutaten sind diese Woche ebenso im Sortiment. Aber zurück zur Suppe:

Zutaten für 2 Personen

1 große Möhre

1 rote, 1 grüne, 1 gelbe Paprika

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 Dose Kokosmilch

Salz

Chilipulver

Madras Curry

Sesamöl

270g Miesmuscheln (aufgetaut und gut abgetropft)

Das Gemüse kleinschneiden und mit etwas Sesamöl in einem Topf andünsten. Dann großzügig mit den Gewürzen bestäuben und einen Moment mit anschwitzen. Danach mit Kokosmilch ablöschen und so lange köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Mit dem Zauberstab pürieren und die Muscheln in der Suppe erwärmen.

Mit ein paar Scampi dekorieren und genießen!

 

Peppa´s Gartenparty

 

GESCHAFFT! Ich muss ehrlich zugeben, dass ich etwas Bammel hatte, ob ich das alles so hinbekomme, wie ich es mir vorgestellt hatte, aber es hat alles perfekt geklappt, allerdings kann ich Euch hier verraten: Öfter als 1 Mal im Jahr, muss ich das nicht haben, auch wenn es ein gelungener Abend war. Die Gäste waren super drauf, haben viel gelacht, gegessen und getrunken. Und glaubt mir: Wenn man so viel Lob für sein Essen bekommt, war es alle Mühe wert 😉

Falls ihr Euch auch mal an ein Buffet für ca. 40 Personen wagen wollt, dann rechnet 2 Tage ein, in denen ihr alles „in Ruhe“ vorbereiten könnt. Bei mir gab es:

 

Fingerfood

Italienischer Nudelsalat

Wurstkonfekt

Ziegenkäse-Birnen Päckchen mit Rosmarin

Käse-Traubenspieße

Pizzaschnecken „Schinken-Käse“

Blätterteigschnecken „Elsässer Art“

Käseplatte & Feigensenf

Tortellini-Spieße mit Mango-Chili Dressing

Scharfe Hackbällchen

Datteln im Baconmantel

Zuccini-Feta-Päckchen

 

Warme Speisen

Pizzasuppe scharf

Pizzasuppe mild mit Käse

Gyrosschichtbraten mit Tzatziki & Krautsalat