Eine Verabredung zum Kaffee

Es ist Montag und ich bin genervt. Ich bin echt genervt. Hier läuft alles irgendwie unrund. Ich habe bis jetzt gebraucht, um überhaupt ein wenige Struktur in dieses Gewusel zu bekommen… Immerhin ist es jetzt auch schon fast wieder Feierabend. Und während ich & meine Kopfschmerzen uns hier etwas selbst bemitleiden (ich könnte mich auch noch über das Wetter aufregen), schreibt mich ein Kollege an.

Ich hole dafür mal kurz etwas aus, denn die Mädels, die meinen Blog schon länger lesen, kennen den besagten Kollegen bereits, aber für die neuen Leser stelle ich ihn mal kurz vor:

Wir haben uns vor 10 Jahren abends in einem Club getroffen. Ich saß neben ihm an der Bar, als er mich angesprochen hat:

„Wir arbeiten in der gleichen Firma…!“

„Stimmt – da trägst Du aber Deinen Ehering.“

[Ich konnte mir den Spruch nicht verkneifen, weil der Abdruck von seinem Ehering überaus deutlich zu sehen war.]

Seit diesem Abend sind wir miteinander befreundet. Er hat für mich immer ein offenens Ohr und im Gegenzug höre ich mir seine wirklich abenteuerlichen Sex & Ehegeschichten an. Als er noch hier wohnte, hatten wir wirklich viel Kontakt. Seine Frau ist aus Russland importiert, und die beiden haben 2 gemeinsame Kinder. Ich habe seine Frau mal gefragt, warum es ausgerechnet ER war, den sie angeschrieben hat. Ihre Antwort: Er war der letzte auf meiner Liste, aber der einzige Mann, der geantwortet hat. Kann es eine schönere Liebeserklärung geben? *hüstel*

Vor ein paar Jahren sind sie nach Berlin gezogen, weil er in seine Heimatstadt zurückkehren wollte, und die Firma ihm dort eine gute Position angeboten hat, die er erst recht nicht ausschlagen konnte. So weit zu den Randoom-Facts.

Besagter Kollege schrieb mich also grade an: „Babe – ich bin morgen bei Dir in der Firma, wir haben ein Meeting mit xy.Trinken wir im Anschluss einen Kaffee zusammen?“

20 Minuten später finde ich den Tag schon nicht mehr ganz so schlimm, auch wenn ich mit einem „to much information“  seinen Schreibfluss nicht stoppen konnte…. So weiß ich jetzt, dass er das letzte Mal vor einem halbe Jahr mit seiner Frau Sex hatte, die beiden noch immer in getrennten Betten schlafen, es den Kindern dafür gut geht, und dass er sich seine Jugendliebe noch immer nicht aus dem Kopf geschlagen hat. Sein Angebot, dass nach all den Jahren schon obligatorisch zu jeder Unterhaltung zwischen uns dazu gehört, habe ich ausgeschlagen. Wie immer. Zum Glück keine neuen Frauengeschichten seit unserem letzen Gespräch, so dass ich vor weiteren Details verschont blieb.

Dieser Mann wird sich in diesem Leben nicht mehr ändern, aber damit muss er leben und ich lebe dafür mit meinen Kopfschmerzen, die immerhin langsam besser werden. 😉 Mal schauen, was er morgen zu berichten hat….

Schönen Start in eure Woche!

Advertisements

32 Gedanken zu “Eine Verabredung zum Kaffee

    • 🙂 Bei dem Kollegen laufe ich zumindestens keine Gefahr, dass er körperliche Angriffe in der Kantine startet. Nach 10 Jahren weiß bei uns jeder im Haus, dass wir befreundet sind. Wenn es etwas Spannendes gibt, erfahrt ihr es natürlich zuerst 🙂

  1. Hallo Peppa,
    ich wollte gerade die selben Worte benutzen wie „Sonnenschein“, importiert ist wirklich nett formuliert. Freue mich auf die Berichterstattung, hoffentlich hast dann nicht noch mehr Kopfschmerzen.
    LG Sadie

    • Hallo Sadie,
      Ich bin ja schon so einiges von ihm gewohnt…wirklich schocken kann er mich nicht mehr 🙂 Schauen wir mal, wie es wird. Meine Kopfschmerzen sind zum Glück wieder weg…ich glaube das liegt echt am Wetter. Schönen Start in Deine Woche!
      Liebe Grüße Peppa

  2. Bei all den Mittelalterfestivals und -serien wundert es mich eigentlich, dass es nicht viel mehr solcher Zweckehen gibt, die waren damals ja auch ganz groß in Mode. Also hat er gern ne Frau an seiner Seite, will aber unabhängig davon mit jedem Mädel ins Bett, was er trifft. Eigentlich stört es mich nicht, ich frage mich nur, ob sie die gleichen Freiheiten genießt.

    • Genau das ist sein Problem. Er hat angst sie zu verlassen, und schiebt die Kinder vor. Die Kinder bekommen den Stress ja aber auch mit. Ausserdem hat er Panik, dass er keine Frau mehr wiederfindet. Manchmal legt er es richtig darauf an erwischt zu werden…das würde ihm die Trennung wohl einfacher machen. Seine Frau ist aber auch nicht von dieser Welt, das ist aber natürlich keine Entschuldigung für sein Verhalten…

      • Was ist seine Frau??? und nunja, hoffentlich wird er nicht danach, also wenn es mal vorbei sein sollte, ihr nicht doch noch hinterherweinen…aber eine Beziehung zu führen, nur weil man Angst hat, dass man sonst niemanden mehr findet…das erscheint mir doch arg traurig…

      • Seine Frau ist anstrengend! Ein Beispiel? Als sie noch studiert hat, ruft sie in der Firma an, weil die Batterien der PC Maus leer sind, und macht einen Aufstand, dass er sofort neue Batterien kaufen und vorbeibringen muss. Zu dem Zeitpunkt haben die 2 in der Innenstadt gewohnt, sie hätte nur einmal aus der Haustür fallen müssen.
        Ich könnte Bücher über diese Frau schreiben….ein typischer Fall von Hausdrachen. Er hat immer alles mit sich machen lassen.. um des lieben Frieden willens.
        Das ist auch traurig…aber es ist sein Leben. Er muss selber wissen, was er macht. Ich habe mir 10 Jahre den Mund fusselig geredet….

      • Ah okay…ne, das Schicksal muss schon jeder für sich selbst nehmen…da kann man eh keine guten Tipps geben…und ich hätte ihr eh geraten, einfach die Batterien aus dem Vibrator zu benutzen 😉

      • Kleiner Lachflash 🙂 Sorry….ich wollte Dich nicht in Verlegenhei bringen 😀 Jetzt ist es ein großer Lachflash 😀
        Dankeschön, ich gebe mir Mühe!
        *bruuuuuuummmm*

  3. Ich denke du bist einige der wenigen Frauen zu denen er wirklich eine „normale“ Beziehung hat.
    Und das wird ihm gut tun ? Kann ich mir zumindest vorstellen.
    Ich kenne einige Männer die nur wegen „der Kinder“ oder zwecks „Haus und Finanzen… “ an einer Beziehung festhalten. Erziehung spielt da keine unwesentliche Rolle, dieser berühmte männliche Ehrenkodex usw.
    Nicht nur Frau ist kompliziert in einigen Dingen 😀

    • Ich denke auch, dass es in dieser Richtung geht! Ich habe mich schon lange von dem Gedanken verabschiedet, dass nur wir Frauen kompliziert sind 😀 Selbst lästern und zicken können Männer mindestens genauso gut wie wir! Das ist wohl das schöne an der Gleichberechtigung … funktioniert in beide Richtungen *haha*

  4. Der Kollege…ich erinnere mich dunkel…die beiden werden sich in ihrer Ehe schon irgendwie arangiert haben. Die neuste Form von offener Beziehung/Ehe, die ich am WE kennenlernen durfte: Frau sucht Mann die Frauen aus, mit denen er sich vergnügen könnte…

      • Mist, hab vergessen zu fragen wie hoch die Erfolgsquote ist 🙂 Ich habe dankend abgelehnt, weil ich a) keinerlei Bedarf/Absichten hatte, aber der Typ wäre sowieso nicht mein Fall gewesen und außerdem fand ich es leicht irritierend von der Dame gesagt zu bekommen, dass sie Sexualpartnerinnen für ihren Mann aussucht…also ich hätte es ja noch verstanden, wenn sie als Paar für das Vergnügen zu dritt gesucht hätten, aber so… Nee, die Jungs und Mädels mit denen ich unterwegs waren haben sich gekringelt vor lachen…

      • Das kann ich mir gut vorstellen. Meine Frage bezog sich mehr darauf ob der Mann mit der Auswahl seiner Frau zufrieden ist.

        Man hört doch manchmal die Geschichten, dass Mütter für ihre Söhne eine Frau aussuchen. Eine gruselige Vorstellung, dass meine Mutter für mich eine Frau ausgesucht hätte.

      • Habe ein recht „interessantes“ Gespräch mit der Frau geführt. Sie erklärte mir, sie sind in offener Ehe und ihr Mann nicht so überzeugt von der Sache, deshalb spricht sie für ihn Frauen an, die SIE äußerlich ansprechen und versucht ihm dann mögliche Sexparterinnen zu vermitteln/ihn zu verkuppeln, weil die offene Beziehung sonst sehr einsitig zu ihren Gunsten wäre. Mein Eindruck war also: Er hat nichts mitzureden, sie will die offene Beziehung, er macht mit, warum auch immer, und weil sie sich blöd vorkommt, wenn sie etwas mit anderen hat und er nicht, versucht sie ihn an die Frau zu bringen. Kann mir vorstellen wie der Sex da dann aussieht…
        Ja gruselige Vorstellung trifft es ziemlich gut. Vor allem nachdem klar war, die meint das ernst…

      • Es gibt immer wieder Dinge, die man nicht glaubt, bis man sie erlebt.

        Scheint ein typischer Fall von „Gut gemeint ist nicht gut gemacht“ zu sein. Da hat Mann doch doch gar keine Eier mehr, wenn Frau ihm auch noch die Frauen ansprechen muss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s