Little ailments & 402 problems

Ich finde es ja irgendwie herrlich, wie metaphorisch ich schreibe, und ihr in euren Kommentaren anwortet. Zucker! Wirklich! Ihr seid toll!

Wo befinden wir uns heute? Wie bereits der Lady K kurz geschrieben, die göttliche Diva ist im Bett geblieben und hat mich alleine zur Arbeit geschickt. Das ist aber auch besser so – für alle Beteiligten. Hier ist kein Platz für Divas, Göttinnen und little ailments. Kennt ihr den Augenblick, wenn ihr euer Outlook nach dem Urlaub startet, und man wie hypnotisiert auf die Inbox start, während die sich immer weiter füllt? Das ist bei mir immer der Augenblick, in dem ich mich frage? Urlaub? Ich hatte Urlaub? Verdammt – ich hatte Urlaub! Der Augenblick dauerte eine Weile! Endstand? 402! Ich hatte mit Schlimmeren gerechnet, aber für den ersten Tag reicht das auch.

Und jetzt muss ich euch enttäuschen! Ich bin in kein 11 Uhr Loch gefallen, aber wir können jetzt mutmaßen woran es liegt:

A)     An meiner Assistentin

B)      An meiner Assistentin

Mein Manager ist ja sehr auf mein Wohl bedacht. Er weiß nämlich, dass ich gute Arbeit abliefere, und er sich auf mich verlassen kann. Die Arbeit wird aber immer mehr, und deswegen durfte ich mir eine „gute Fee“ ins Boot holen. Sie ist ein Glücksgriff.  Aber heute hat sie einen schlechten Tag.

Ich musste für einen Kunden nach Dokumenten suchen und habe in meiner Liste den Ordner angelickt. (Ja, wieder eine Liste. Listen retten mein Leben) Fehlermeldung! Ok – vielleicht hat der Hyperlink eine Macke, dann gehe ich eben so in den Ordner! Schockstarre! Ordner weg. Leichter Nervenzusammenbruch, denn in diesem Ordner ist ALLES gespeichert. Sicher – irgendwie hätte die IT den über ein Backup wiederholen können, aber sowas will ich nicht an meinem ersten Tag. Ich will einfach nur arbeiten können, und mir nicht noch mehr Arbeit auf den Tisch holen, der ohnehin schon bis oben voll ist.

Gute Nachricht: Sie hatte den Ordner nur verschoben!

Schlechte Nachricht: Ich bin um 2 Jahre gealtert!

Weiter geht’s. Heute morgen ist sie auf die Idee gekommen, eine neue Kisten Wasser zu holen. Sehr fein! Auf dem Rückweg hat sie sich noch einen Kaffee in der Kantine geholt. Das bitte im Hinterkopf behalten.

Ich gehe also grade eine rauchen und werde von einem Kollegen angesprochen.

„Sag mal“

„Ja-ha“

„Deine Neue, ne?

„Was ist mir ihr?“

„Die hat heute morgen doch Wasser geholt, ne?

„Ja, habe ich mitbekommen“

„Sag ihr doch, sie sollte ihre Kaffeekanne beim nächsten Mal zu machen, wenn sie die Kanne auf die Kiste stellt.“

„Hä?“

„Die hat die Kaffeespur durchs ganze Haus gezogen, hatte etwas von Hänsel & Gretel… man kann sogar die Abdrücke vom Kasten an vor jeder Tür sehen, wo sie die Kiste abgestellt hat“

„Pruuuuuuuuuust!“

 

Wir sind zusammen zurück ins Büro gegangen. Die Spur war beachtlich! Ich sage ihr aber trotzdem nichts. Jeder hat mal einen schlechten Tag, oder? Eben!

Also, ich bin weit weg von einem 11 Uhr Loch. Ich hoffe euch geht es ähnlich. Diesen Tag, der auf der einen Seite ein Montag für mich ist, auf der anderen Seite allerdings auch schon ein Donnerstag, ist also bis jetzt gar nicht so schlecht. Wenn ich heute etwas still bin, wundert euch bitte nicht. Ich nehme mir nachher auf jeden Fall eine extra Portion Zeit, aber erst muss ich hier etwas Licht am Ende des Tunnels sehen.

Um Löcher, Türen und andere Probleme mache ich mir dann später wieder Gedanken. Ich beschäftige mich jetzt wieder mit den 402 anderen Problemen und wünsche euch einen schönen Tag!

 

 

Advertisements

6 Gedanken zu “Little ailments & 402 problems

  1. Assistentinnen sind was tolles 🙂 Auch wenn mich unsere 2,5 Damen manchmal zur Weißglut bringen, danke ich dem Himmel jeden Tag für ihre Leistungen. Sie sind und waren für mich vor allem in den letzten Wochen Gold wert.
    Vielleicht könntest du mir nachher eine der Göttinnen vorbei schicken, ich brauche Beistand. …Wenn zwei Männer aus deinem Leben aufeinandertreffen, die nichts voneinander wissen…

    • Oh weia! Ella…. was ist passiert? Ich könnte etwas vermuten, aber Moment *grübel* „die nichts voneinander wissen“? Was es auch ist, Bella. Du bekommst meine Göttin gerne. Schick sie mir einfach zurück, wenn das Aufeinandertreffen positiv verlaufen ist, dass muss es dann nämlich! 🙂

  2. Hallo Peppa, wenn ich immer altern würde, wenn ich einen Ordner, oder eine Datei suche, dann wäre ich bereits als „Alteste Frau“ im Buch der Rekorde. Wenn ich nämlich etwas für besonders wichtig erachte, dann speicher ich das so ab, das ich es auch nur nach langem Suchen wieder finde. Jetzt habe ich Zeit zu überlegen, wieviele meiner Probleme noch ungelöst sind. 😉
    Einen schönen Tag für dich.

    • 🙂 Ich bin auch nicht besonders schreckhaft, allerdings werde ich das, wenn ich weiß, wieviel Geld dahinter steckt. Von daher war ich seit diesem Zwischenfall mehr als wach! Das habe ich vielleicht auch gebraucht!
      Meine Probleme werden langsam weniger. Obwohl immer neue dazukommen, aber das ist ja normal!
      Ich wünsche Dir auch einen schönen Tag!
      Liebe Grüße Peppa

  3. Ist deine neue auf Probe oder schon fest eingestellt? Ich erzähl mal demnächst von der, die ich bekommen hab, was die sich geleistet hat!

    • Meine gute Fee? Die ist erstmal befristet auf ein Jahr eingestellt. Oh wei… das hört sich gar nicht gut an. Ich bin gespannt. Einen schönen 1. Mai wünsche ich Dir , liebe Nadine-Nicole!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s