Accident, Fate & Weekendthoughts

Hier ist der so ziemlich der letzte Ort, an dem ich mich grade aufhalten sollte. Fassen wir es so zusammen. Es ist nur noch eine halbe Stunden bis zum Feierabend, und danach habe ich 2 Wochen Urlaub. Klingt gut nicht wahr? Aber mein Schreibtisch ist noch ganz schön voll, und ich muss mich echt ran halten, wenn ich pünktlich fertig werden will. ABER ich kann ja nicht einfach so sang und klanglose in die Osterferien gehen, ohne mich kurz bei euch zu verabschieden, oder? Seht ihr! Seid immer schön lieb zueinander. Ich schaue regelmäßig vorbei. Und wenn etwas passiert, seid ihr die ersten, die es erfahren werdet… wie immer 🙂 Eure Kommentare beantworte ich nachher. Und lesen werde ich euch nachher auch noch. Frau Schmittchen hat auch etwas ganz langes geschrieben….da bin ich auch noch nicht zu gekommen.

 

Ach wisst ihr was? Ich bin so schlecht im Verabschieden. Lassen wir das einfach! 😉 Vielleicht bin ich einfach nur etwas schreibfaul in meinem Urlaub, weil meine Gedanken woanders sind. Ganz woanders. Und es ist sooooo schön da. So überraschend schön!

 

Heute ist Freitag. Ich mag Freitage. Manche Freitage stellen alles auf den Kopf. Sind solche Freitage eigentlich Zufall, oder Schicksal? Zufall klingt bedeutungslos, oder sind sie deswegen so besonders, weil sie wirklich nur zufällig passieren und nicht vorherbestimmt sind? Schicksal hört sich so an, als wenn man gar keine andere Wahl haben würde. Das alles was passiert, passieren muss. Man sollte immer eine Wahl haben. Oder musste das passieren? Musste dieser Freitag abend einfach passieren? Oder wäre gar nichts passiert, wenn ich nicht zu dieser Zeit an diesem Ort gewesen wäre? Wäre es dann später passiert, oder wäre es gar nicht passiert? Sind eigentlich Zufälle und Schicksale gleichermaßen positiv? Möchte ich ein Schicksal sein? Möchte ich ein glücklicher Zufall sein? Auf jeden Fall möchte ich ein glücklicher Zufall bleiben. Werde ich ein glücklicher Zufall bleiben? Warum klingt Zufall eigentlich nur nach ein paar Minuten, und Schicksal nach Jahren?

 

Peppa verschwindet jetzt erstmal….bevor das ausufert! Ich wünsche Euch ein wunderschön schicksalhaftes Wochenende, mit vielen zufälligen, schönen Überraschungen!

Advertisements

9 Gedanken zu “Accident, Fate & Weekendthoughts

      • Das weiss (und schätze) ich! Allerdings würde ich Dir Deine Frage beantworten, wenn auch nicht hier. Ich überlasse es Dir einen anderen Ort zu wählen, oder es nicht zu tun. Aber egal wie Du Dich entscheidest, sei nicht so schrecklich zweizeiler-mässig zu mir.

      • Du machst es ja spannend. Du hattest Dich vor einiger Zeit schon einmal nebulös ausgedrückt. Damals hatte ich nachgefragt, aber Du wolltest nicht mehr schreiben. Das respektiere ich. Jetzt schreibst Du wieder so nebulös. Ich gehe davon aus, dass Du es nicht näher erläutern willst. Das ist Dein gutes Recht. Ich würde es genauso machen. Schreib mir doch eine Mail, wenn Du mehr sagen kannst, dann werde ich ausführlich antworten, aber basierend auf dem Eintrag kann ich nichts sinnvolles schreiben. Und für einen dummen Kommentar erscheint es mir zu ernst.

      • Da ist er wieder!!!! Guinnes ist zurück! Ich weiss, dass Du weisst, was los ist. Und weisst Du warum ich das weiss? Weil ich es weiss! Ich möchte nicht schrecklich altklug klingen, auch wenn es grade so wirkt, vielmehr bin ich froh, um Blogleser, wie Dich. Ich werde Dir sicher eine Mail schreiben, um Deinen Rat zu erbeten und Deine Meinung zu hören, ich denke aber, dass es vielleicht (noch) nicht der richtige Zeitpunkt ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s