Gut gegen Sommerjetlag

Ja – ich weiß. Es ist Montag und wirklich alle Leute jammern über die geklaute Stunde, die euch vor dem Herbst eh niemand zurück geben wird. Deswegen verbreite ich mal ein wenig Feenstaub und hiterlasse euch einen zart-rosafarbenen Eintrag von mir. Ihr dürft euch gerne in eine Wolke fallen lassen, und mir kurz Gesellschaft leisten. Danach gehen wir alle mit einem viel besseren Gefühl in unsere Realität zurück. Versprochen!

Kein Gefühl lässt sich damit vergleichen, weil es soviele verschiedene Emotionen in uns auslöst und auch keine Schokolade dieser Welt (in meinem Fall eher Tortillachips) wird es jemals schaffen, dieses Gefühl auch nur im Ansatz nachahmen zu können. Dieses Gefühl ist einmalig.

Es muss dir auch keiner sagen, dieses Gefühl schreit Dich so laut an, dass egal wie lange Du versuchst Dich dagegenzu wehren – ihm irgedwann Gehör schenken musst.

Ab diesem Zeitpunkt ist alles anders. Du läufst nicht mehr, Du schwebst. Du hängst Deinen Gedanken nach. Du hörst stundenlang ein und den selben Song. Du lächelst Dich durch den kompletten Tag. Dir ist alles um Dich herum egal, weil die Realität mit einem Schlag vollkommen unwirklich geworden ist. Ein Teil von Deinem Körper ist völlig taub, ein anderer kribbelt wie verrückt. Man könnte jedem Schmetterling in Deinem Bauch einen Namen geben. Sanft seine Flügel streicheln – und zwar den ganzen Tag.

Du gehst mit diesem Gefühl ins Bett und wachst mit diesem Gefühl auf. Du hast dieses Verlangen, das ganz tief in Dir lodert.  Das ersten Mal, wenn Du Deine Augen schließt, weil Du Dir nichts sehnlicher wünscht, als seine Lippen auf Deinen zu spüren. Ganz zart und vorsichtig, legen sich seine Lippen auf Deine. Dein Körper steht in Flammen, Dein Herz pocht wie verrückt und aus diesen ersten vorsichtigen Berührungen steigert sich eine immer größer werdene Lust, dem anderen noch näher zu kommen.

Wenn sich die ersten vorsichtigen Küsse in Leidenschaft verwandeln, spürst Du, dass dieser Mensch zu etwas ganz besonderen für Dich geworden ist. Zeit ist egal. Termine sind egal. Alles was sonst Dein Leben bestimmt, rückt auf einmal in den Hintergrund. Sorgen und Probleme sind hinter einem blickdichten Vorhang verschwunden. Die Welt strahlt heller als sonst, die Blumen sind bunter, die  Musik spricht Deine Sprache und Du möchtest Dich am liebsten in dieses Gefühl  einhüllen und es für immer festhalten.

Du blickst in seine Augen, und sein Blick ist voller Leidenschaft, bedrohlich dunkel und zugleich so sanft, dass Deine Knie weich werden, weil Du seine Gedanken erahnen kannst. Während er mit seinen Händen vorsichtig und fordernd zugleich über Deinen Körper streichelt. Er nimmt Dein Gesicht in seine Hände. Du schmiegst Dich an ihn, eure Körper sind so sensibel, dass die kleinste Berührung in Euch immer größere Wellen schlägt, bis ihr irgendwann völlig ausser Atem von einander ablasst und die Welt sich ganz langsam wieder etwas schneller um Euch dreht… und Euch in die Realität entlässt.

We come to love not by finding a perfect person, but by learning to see an imperfect person perfectly.

 

Advertisements

19 Gedanken zu “Gut gegen Sommerjetlag

      • Danke. tja, so mit weicher Landung wäre es noch besser, aber das Gefühl ist schon cool. Die Leichtigkeit. Man kommt ohne Schlaf und Essen aus und ist trotzdem auf 120%.

      • Stell Dir mal vor, jemand würde eine Pille erfinden, die dieses Gefühl für immer festhält. Die Welt wäre ein viel besserer Ort!
        Es gibt auch kein Gefühl, das mehr mit einem Menschen anstellt – im positiven Sinne natürlich!

      • Das würde wahrscheinlich wie mit jeder anderen Droge dazu führen, das man jeden Tag die Dosis erhöhen müsste. Das wäre wie jeden Tag Geburtstag haben oder Weltmeister werden. Man will immer mehr und weiß das was man hat nicht mehr zu schätzen. Insoweit ist es wahrscheinlich ganz gut, wenn es keine Pillen gibt, denn dann haut es so richtig rein.

      • *LACHT* Dann haut es so richtig rein. Wie schön!
        Du hast wohl Recht 🙂 Dann sollte man das Gefühl, als Belohnung im Leben sehen, obwohl? Kann man Liebe überdosieren?

      • Ich denke nicht, dass man eine Überdosierung merken würde, da bereits kleinste Mengen zu einer starken Realitätseintrübung führen.

        Allerdings kann die Landung im Falle eines plötzlichen kalten Entzugs darauf schließen lassen, dass man überdosiert hat.

      • Genau, und wer es noch nie mitgemacht hat, hatte entweder

        a) unglaubliches Glück
        b) Ausnahmen bestätigen die Regel
        c) war nie richtig verliebt

        Ist so ein bißchen wie Feuerzangenbowle

      • Ich meinte den Film mit Heinz Rühmann. Kennst Du ihn? Rühmann bzw. seine Filmfigur Pfeiffer (mit 3 F) hatte sein Abi mit Hauslehrer gemacht und daher nicht den Spaß einer Schulzeit. Er kehrt dann an die Schule zurück, um den Spaß zu haben.
        Ich habe den Liebeskummer mit der Schulzeit verglichen. Man muss ihn einmal gehabt haben, um mitsprechen zu können.

  1. Hallo Peppa,
    Ja dieses Gefühl ist einzigartig, jeder empfindet es natürlich anders,
    aber es ist wichtig, dass man immer wieder versucht die Landung so weich wie
    möglich zu halten. Übung?Liebe?Vertrauen?
    Ich wünsche dir einen guten Flug 😉
    LG und entspannten Wochenbeginn.
    Sadie

  2. OOOOHHH, ich wusste nicht dass du so viel Gefühl schreiben kannst. Ach ich liebe es, ich fühle so mit, ich träume mit 🙂 Ich fühl mich fast ein bisschen atemlos. Bis zu der Stelle mit den Lippen auf deinen fühlen hab ich allerdings wirklich mitgefühlt, also ich mein ich hab zwar grad keine Lippen zum küssen, aber das mit dem Song und dem Gefühl.. ach 🙂
    Der Song ist übrigens Love is a Battlefield, im Cover von Eddy Herrera.
    Ich danke dir für das Gefühl das du mir mitgibst und hoffe noch mehr Geschnulze zu hören 😀

    • 😀 Prof. Schmittchen! Es schlummern ungeahnte Talente in mir. Du kennst mich noch nicht gut genug…
      Ich bin ein wenig beleidigt, dass Du nicht mit mir knutschen möchtest, aber da muss ich wohl mit klar kommen. Auch wenn es schwer fällt 😉
      Ich werde jetzt immer ein Battlefield aus Liebe im Kopf haben, wenn ich an Dich denke! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s