Kantinaporn, Punkfood & Chicken Wings

Kantinaporn, Punkfood & Chicken Wings

Kantinaporn, Punkfood & Chicken Wings

Da sitzt man Dienstags abends ganz unbedarft auf dem Sofa und zwitschert auf Twitter so durch die Reihen, und dann bekommt man auf einmal die Neuigkeit angezeigt, dass der Rollinger einem jetzt folgt! Den kennt ihr nicht? Das ist der erste Fehler! Den Blog „Kantinaporn“ könnt ihr demnach auch nicht kennen, und dass obwohl ihr da wirklich etwas verpasst!( <pssst, das ist der 2. Fehler)

Der gute Rollinger hat mich eingeladen, auf seinem Blog ein paar meiner Rezepte zu posten, wenn mir danach ist. Und was bedeutet das im Umkehrschluss? Wenn ihr dem Kantinapornblog nicht folgt, dann verpasst ihr eventuell kulinarische Highlights von mir, das wollt ihr nichts riskieren, oder?

Nein – ich wurde nicht bestochen und auch nicht bezahlt. Ich finde Networking wichtig! Gearde in dieser unendlichen Fülle von Blogs, die es im Netz gibt, sollte man auch mal Partei ergreifen, und sich werbend vor den ein oder anderen Blog stellen. Mir ist persönlich eher aufgefallen, dass sich Food Blogs untereinander meiden – und bloß nicht kommentieren!! Gefolgt wird dann auch immer nur den gaaaanz großen Blogs mit unendlicher Followerzahl. Finde ich schade, denn es dient doch nur dem einem Zweck: dem Spaß am Kochen. Und Freude ist doch auch am schönsten, wenn man sie teilen kann, oder nicht?

 

Von mir heute ein ganz simples Rezept für Chicken Wings aus dem Ofen. Zubereitsungszeit 10 Minuten. Backzeit 175°C 20 Minuten, danach für die Hitze auf 185°C Grad erhöhen und die Grillfunktion zuschalten, damit die Haut in den letzten 10 Minuten knusprig wird.

 

Für 4 Personen:

800g Hähnchenflügel

Eine gute BBQ Sauce

Honig

1 Zehe gepresster Knoblauch

Magic Rub Pulver (solltet ihr das nicht haben, dann braunen Zucker, Paprikapulver, Chilipulver, Salz, Pfeffer, Kümmelpulver mischen)

2 El Sojasoße

Seasmkörner (weiß)

 

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Flügel darauf verteilen. Alle genannten Zutaten je nach Geschmach in einer Tasse miteinander verühren und mit einem Pinsel auf den Wings verteilen. Zum Schluss mit Sesam bestreuen. Fertig! Kein Aufwand – super im Geschmack.

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Kantinaporn, Punkfood & Chicken Wings

  1. Herzlichen Glückwunsch. Ich werde meine Webaktivitäten allerdings nicht weiter ausbauen. Die letzte Tage liege ich bei ca. 3 Std. Habe frei, da geht das ausnahmsweise!
    LG
    Wibi

  2. Tja liebe Peppa, das müssen die Frühlungsgefühle sein, ich habe gelesen:
    Dieses sinnliche Rezept, anstatt simple Gericht tzzz, vielleicht hat mich auch nur die Sonne
    geblendet. Was soll ich für heute Abend „sinnliches“ kochen??? 😉
    Guten Appetit
    Lg Sadie

    • Ich mag sinnliche Dinge 😀 Essen ist doch auf seine spezielle Art und Weise immer sinnlich! Mach doch einen Lachsflammkuchen, den Boden kann man ja schon überall fertig kaufen. Darüner etwas frischen Parmesan und Rucola… Lecker 🙂
      Sinnliche Grüße
      Peppa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s