Ich lass für Dich das Licht brennen – ich möchte aber lieber mit Dir chilln´

Ich beantworte Ann´s Frage heute mal in meinem Blog, anstatt einen Kommentar zu hinterlassen. Was hält Frau vom Revolverheld Song: Ich lass für Dich das Licht an?

Sagen wir es mal so, meine Ohren fangen nicht an zu bluten, wenn der Song im Radio gespielt wird. Aber Songs wie dieser sind doch zumindestens ein Stück weit Schuld daran, dass kleine Mädchen ein völlig falsches Bild der Männerwelt bekommen, oder nicht? Die 2. Frage die sich mir stellt: Wer will denn so einen Mann, ohne Ecken und Kanten? Ohne eigene Meinung. So einen typischen Ja-Sager? Da sind wir nämlich ruck zuck wieder bei den Pantywaste Männern….

Ich nicht! Im Gegenteil. Wenn meinem Partner eine Band nicht gefällt, würde ich gar nicht erst auf die Idee kommen, ihn mit zu einem Konzert zu schleppen. Was soll das bringen? Er kennt die Songs nicht, weil er die Band nicht mag, und steht 2 Stunden gelangweilt in der Gegend rum? Guuuuter Plan. Da haben ja beide Seiten irre viel von! Moment: Ausser es handelt sich hier um Robbie Williams (das ist auch keine Band, sondern Robbie Williams – logisch, oder?) , dann ziehe ich vorangegangene Aussage zurück. Durch manche Sachen MUSS Mann auch durch – zumal das ein einmaliges Ereignis bleibt!

Aber mal ehrlich: Wann hört Frau solche Sätze von einem Mann? Doch meistens nur, nachdem eben diese verlassen wurden, weil sie sich eben nicht im Ansatz so blumig verhalten haben, wie es in diesem Song beschrieben wird. Ich würde sagen bei Männern und Frauen im Allgemeinen gilt doch das Prinzip:

Ich habe es nicht = hoher Stellenwert

Ich habe es = Stellenwert mutiert zum Neutrum

Ich habe es verloren = Stellenwert schießt ins Grenzenlose

 

Wenn Mann dann plötzlich verlassen wird, und aus seiner Schockstarre erwacht ist, weil seiner Meinung nach, die Beziehung einwandfrei funktionierte, sehen die typischen Sätze nach einer Trennung doch meistens so aus:

Er: Mir fehlt „das“ so.

Sie: Ach ja? Früher hattest Du da nie Lust zu?!

Er: Ich würde sogar „dieses und jenes“ für Dich tun!

Sie: Ach so? Auf einmal?

 

Ihr versteht worauf ich hinaus will. Alles hat seine Zeit, und wenn es nicht passt, dann trennt man sich. Frau kann einen Mann nicht von grundauf ändern. Selbst wenn der Mann sich Mühe gibt, kann eine Beziehung so nicht funktionieren, weil es da draussen jemanden gibt, der sich keine Mühe geben muss, weil er nämlich einfach so ist. So einfach! Wie sagt der Mann meiner Mutter immer so trefflich.

Eine abgelegte Liebe aufzuwärmen bringt nichts. Denn aufgewärmter Scheiß, beibt aufgewärmter Scheiß.

Abgesehen davon könnte ich mir wesentlich spannendere Dinge vorstellen als betrunken mit dem Fahrrad zu einem Hafen zu fahren, aber darum geht es nicht 😉 Ich würde sagen, dass es in jeder guten Beziehung Reibungspunkte geben muss. Ich würde vor lauter Langeweile umkommen, wenn man immer einer Meinung wäre. Was allerdings nicht ausschließt, dass ich trotzdem wie eine Prinzessin behandelt werden will, wenn ich auch manchmal ein Miststück sein darf.

Fazit: Das Lied ist ein kleiner Seelenschmeichler mit einem touch Farytale & Feenstaub. Und sowas mögen wir Mädels doch ab und zu auch mal, wir schreien doch immer nach mehr Romantik. Wenn ich es mir aussuchen müsste, würde ich aber den Song der Revolverhelden „Mit Dir chilln´“ bevorzugen, diese Liebeserklärung ist etwas subtiler – aber vor allem auch realistischer!

 

Advertisements

9 Gedanken zu “Ich lass für Dich das Licht brennen – ich möchte aber lieber mit Dir chilln´

  1. Mit Licht an könnte ich eh nicht schlafen. Ich würde auch „Mit dir chill’n“ bevorzugen, ist ja auch viel toller wie der unrealistische Kitsch mit dem Licht. Wobei ich einen Mann kenne der würde das für seine Freundin machen. Schrecklich!

  2. Ich muß gestehen, dass ich diese Art von Musik nicht mag… sie ist mir momentan zu seicht… und ich höre immer Phasenweise mal dies und dann mal wieder das… Aaaaaber (oh – ist schon fast ein bisschen peinlich): Die Vorstellung, dass jemand einen Anderen so liebt, dass er alles Mögliche tut, hauptsache diese Person ist da und glücklich: Ja *Seufz* da wird es mir schon ein bisschen flau im Bäuchlein… Bin halt eine Romantik-funzel… 🙂

  3. Ich war zwar schon mal kurz auf deinem Blog, habe ihn aber erst heute mit etwas Zeit im Gepäck genauer durchgestöbert und bin bei diesem Eintrag hängengeblieben, weil ich mir genau das selbe dachte, als ich diesen Song das erste Mal im Radio hörte. Ich meine, will ich das denn, dass mein Partner lauter Dinge tut, mit denen er sich unwohl fühlt, nur weil es mir gefällt? Ich finde es toll, gemeinsame Interessen und Vorlieben zu haben, und das gehört ja auch zu jeder Beziehung dazu. Und ich finde es auch gut, wenn der Andere zumindest bei manchen Sachen probeweise mal ausprobiert, ob es nicht auch was für ihn sein könnte. Aber wenn er Dinge bloß macht wegen mir und nicht, weil er auch Gefallen dran gefunden hat – dann kommt früher oder später der Moment, in dem die rosa Brille sich entfärbt und er entweder einfach damit aufhört oder alles nur noch mit gequältem Gesichtsausdruck mitmacht. Dann lieber stückweise getrennte Wege gehen. Zu viele getrennte Wege sind allerdings auch nicht gut. Ich bin dann mal auf der Suche nach dem Mann, der sich keine Mühe geben muss, und ich mir auch nicht mit ihm. Ach, und ich unterschreibe voll das Zitat mit dem aufgewärmten Scheiß, das lernte ich gerade am eigenen Leib.

    • Danke für Deinen Kommentar! Ich wünsche Dir viel Glück bei der Suche! Leider gestaltet die sich meist gar nicht so einfach. Und bei vielen täuscht der erste Eindruck….denn auch Männer geben manchmal vor etwas zu sein, was sie schlussendlich leider nicht sind. Auch wenn ich mir oft „eingebildet“ habe, über etwas Menschenkenntnis zu verfügen, wurde ich auch schon oft enttäuscht. Ich vergebe zu viel Vertrauensvorschüsse, aber am Ende macht mich das auch aus. Ich glaube eben an das Gute im Menschen.
      An Dich: Herzlich willkommen bei mir! Ich bin gespannt, wie sich Deine Suche entwickelt.
      Liebe Grüße
      Peppa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s