Peppa´s „die besten Spareribs der Welt“

Peppa´s Spareribs

Peppa´s Spareribs

Das es so einfach ist, hatte ich eigentlich nicht vermutet, denn bis ich auf diese Zubereitungsart gestoßen bin, habe ich vorher alles ausprobiert, bin aber nie zu diesem Ergebnis gekommen Alles umfasst in diesem Kontext ALLES:

 

  • Spareribs 24 Stunden vor der Zubereitung in Apfelsaft einlegen = Schwachsinn
  • 5 Stunden warten, bis die Spareribs auf dem Smoker fertig sind = Schwachsinn
  • Sau-teure Jack Daniels Holzspähne für den Smoker kaufen= Schwachsinn und rausgeworfenens Geld

 

Dabei muss man nur auf 3 wichtige Punkte achten, um die perfekten Rippchen zu bekommen, die so zart sind, dass das Fleisch alleine vom Knochen fällt.

 

1.  Die dünne Haut auf der Unterseite der Rippen MUSS weg. Wie man das macht, ist bei Herrn Google zu finden.

2. Rippen aus der Koteletterippe beim Fleischer seines Vertrauens besorgen. Für 4 Personen müsst ihr mit etwa 2 KG Fleisch rechnen.

3. Sich das perfekte Magic Rub zu mischen:

Chilipulver

Paprikapulver

Brauner Zucker

Salz

Pfeffer

Kümmelpulver

Senfpulver

Zimt

Das Verhältnis sollte jeder für sich selbst finden. Es ist ja logisch, dass die Gewürze nicht zu gleichen Teilen verwendet werden können. Es empfiehlt sich auch, diese Mischung direkt in einer entsprechenden Menge zu produzieren und dann in einer Vorratsdose zu lagern.

Kleiner Tipp: Ich kaufe meine Gewürze immer in einem russischen Supermarkt ein. Da werde ich zwar angesehen, als wenn ich ein Alien wäre, aber die Leute sind trotzdem sehr nett, und die Gewürze kosten wirklich so gut wie nichts, im Vergleich zum Supermarkt.

Von den Rippen also die dünne Haut mit Hilfe eines Holzslöffels abziehen, und dann von beiden Seiten ordendlich mit Magic Rub einreiben.

Die Rippen in Alufolie wickeln und auf ein Backblech legen. Den Backofen dann auf 160°C Umluft einschalten und die besten Spareribs der Welt sind nach 1,5 Stunden fertig.

Advertisements

20 Gedanken zu “Peppa´s „die besten Spareribs der Welt“

  1. Oh, Peppa, ich geh gerade fast ein vor Hunger und dann dies Rezept! Gut, dass es noch keinen Geruchscomputer gibt, dann wäre ich wohl echt endgültig am Ende! LG – Picco

  2. Bei uns in Österreich heißt es einfach „gebratene Ripperl“ sie sind himmlisch.
    Mensch jetzt habe ich Hunger, die Banane war einfach zu wenig, aber definitiv
    kalorienärmer als die Ripperl. 😉
    Schönen, entspannten Wochenbeginn.
    Sadie

    • Danke Sadie! Ich habe hier noch immer meinen Apfel liegen. Der ist aber noch genau so uninteressant, wie heute Mittag, als Picco geschrieben hat, dass sie auch Hunger bekommen hat 😀 Was ein Schachtelsatz…
      Ich wünsche Dir auch einen schönen Start in Deine Woche! LG Peppa

    • Erstmal danke, für den Verfolger!

      Ganz ehrlich? Ich wäre nicht böse, wenn seine Ribs besser wären, als meine. Alleine morgens zum Frühstück Spareribs geliefert zu bekommen. Soviel Luxus möchte ich auch mal erleben 😉 Ich freu mich jedes Mal, wenn es in House if Cards um Spareribs geht!
      Aber ich darf versichern: Meine sind auch perfekt! Da stehe ich zu! LG Peppa

      • Die Serie ist so cool. Bin jetzt bis Folge 9 in der 2. Staffel gekommen und schon wieder ganz hibbelig bis ich wieder weiter schauen kann.

        Dein Rezept werde ich ausprobieren. Wann immer die Rips in der Serie vorkommen habe ich dieses immense Verlangen nach Rips.

        Dein Blog werde ich lesen. Ich dachte aufgrund des Namens, dass es nur um das Thema Kochen ging, aber Deine Erkenntnisse zum Thema Frau/Mann sind sehr erheiternd bzw. ernüchternd. Auf alle Fälle sehr interessant

      • Vielen Dank! Ich nehme das einfach mal als Kompliment.
        Das Thema Mann und Frau macht unser Leben ja erst lebenswert 🙂
        Ich freue mich jedenfalls Dich als Leser dazugewonnen zu haben 😉
        Ich freue mich auf die 3. Staffel mit Frank Underwood und seinen Ribs.
        Viele Grüsse Peppa

      • Wenn ich negativ ausdrücken will, dann ist Dein Blog eine riesige Zeitvernichtungsmaschine. Wenn ich es positiv ausdrücke, dann ist es so interessant zu lesen. Das kannst Du als Kompliment nehmen

  3. Hört sich prima an – jedoch ziehe ich Grill oder Smoker dem Backofen vor ;-)… wobei der einzige Unterschied ist, dass man im Smoker den Rauchgeschmack bekommt, im Backofen halt nicht. Aber ich weiß, dass nicht jeder diesen typischen manchmal auch sehr kräftigen Geschmack mag.

    • Herzlich willkommen in meiner verrückten Welt 🙂
      Wenn das Wetter passt, dann auch gerne im Smoker. Ich liebe das rauchige Aroma – allerdings dauert das immer so ewig, deswegen muss es manchmal eben der Backofen sein 😉
      Ein schönes Wochenende wünscht Peppa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s