Ein Quicky & Peppa´s Rucola Tomato Bacon Burger

Peppa´s Rucola Tomatoe Bacon Burger

Peppa´s Rucola Tomato Bacon Burger

 

[The act of intercourse in a short amount of time (usually under 3 minutes) where the male recieves the majority of the pleasure, as the females sexual peak has been known to come later (all though no one cares) // Urban Dictionary]

 

Heute muss es schnell gehen. Ich fühle mich wie ein kleines Eichhörnchen auf Speed, dass 3 Nächte im Dauerbetrieb nach Nüssen gesucht hat (Schämt euch – ich meine das wirklich ernst). Nehmen wir dieses kleine Viehchen aus Ice Age, dann könnt ihr euch das Schlamassel gleich bildlich vorstellen.

Ladies. Nach meinem schlechtesten Blogeintrag, wird dieser hier nun mein allerschlechtester Blogeintrag in meiner Geschichte.

Da ich der Welt aber etwas halbwegs Produktives hinterlassen möchte, werte ich diesen Eintrag einfach mit einem Burgerrezept auf. Schreiben kann ich nämlich noch, nur im Moment nicht über mich.

Nicht gemessen an Ella´s Kampfmaschine sollten die folgenden Zutaten für 3 Burger ausreichen 😉

 

2 handvoll frischen Rucola Salat

1 Zwiebel in Ringe geschnitten

2 Tomaten in Scheiben geschnitten

6 Scheiben Chester Käse

6 Scheiben Bacon

Pfeffersoße von Heinz

500g Schweinehackfleisch

Salz, Pfeffer, Magic Rub

3 Baguettebrötchen

 

Das Hackfleisch mit den Gewürzen verkenten und zu 3 länglichen Patties formen. In einer Grillpfanne von beiden Seiten anbraten und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Den Bacon nun in die Grillpfanne legen und anbraten. Danach auf einem Küchentuch abtropfen lassen.

Jeweils 2 Scheiben Käse auf die Patties legen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C überbacken, bis der Käse geschmolzen ist. Die Brötchen halbieren. Etwas Pfeffersoße auf der Unterseite des Brötchens verteilen und den gewaschen Salat darüber verteilen.

Das Fleisch auf den Salat legen und mit Zwiebelringen, Tomatenscheiben und Bacon belegen. Zum Schluß noch etwas Pfeffersoße auf die Brötchenoberseite streichen und  fertig ist der Rucola Tomato Bacon Burger!

 

Advertisements

Warum Menschen grausam sind: Blackfish

Wenn man ihnen in die Augen blickt, weiß man, dass da jemand ist.

Bei den meisten Menschen sollte das so sein. Obwohl ich leider auch schon oft die Erfahrung gemacht habe, dass bei einigen Leuten nur gähnende Leere im Kopf heerscht. Augen drücken so viel aus – auch bei mir. Ich kann mit den Augen ganz genau vermitteln, was gerade los ist, woran ich denke, oder was ich möchte. Ich habe mich ja vor einiger Zeit schon über das Abschlachten der Delfine in der Bucht Taiji in Japan ausgelassen, und auch dieses Thema schlägt mir ganz schön auf den Magen.

Anders als Katzen, Hunde & Co. haben Orcas & Delfine auch ein Bewusstsein, und dass sogar noch ausgeprägter, als bei uns Menschen.  Es gibt keine sozialeren Tiere auf dieser Erde.  Jede Walfamilie / Delfinschule verständigt sich in ihrer Sprache, die Mütter werden von Ihren Jungen nie verlassen. Jedes Mitglied dieser Familie ist ein kleiner Teil dieser Gruppe und wirklich vollständig sind sie nur, durch die Persönlichkeit jedes einzelnen Tieres. Leider denken zu viele Menschen noch immer, dass es lustig ist, solche Tiere zu fangen und bescheuerte Kunststücke aufführen zu lassen.

Am Samstag habe ich die Dokumentation „Blackfish“ gesehen. Am Ende saß ich vorm TV und habe geheult. Die Doku handelt von dem Wal „Tilikum“, der seit 1983 in Gefangenschaft lebt, und der am Tod von 3 Tiertrainern beteiligt war. Ja, es soll vorkommen, dass Tiere aggressiv werden, wenn sie 31 Jahre in einem kleinen Pool eingesperrt werden. Nachts in ein zu kleines Betonbecken eingesperrt werden, und sie kein Futter bekommen, wenn sie sich nicht dementsprechend verhalten. Da Wale sich nicht mit anderen Walfamilien kreuzen, kommt es in Gefangenschaft also vor, dass sie sich gegenseitig verletzen. Mir hat es echt das Herz zerissen, unter welchen Umständen, diese Tiere in Gefangenschaft leben müssen, und wie mit ihnen umgegangen wird.

Ich möchte gar nicht viel mehr darüber schreiben, ihr solltet Euch diese Doku wirklich mal ansehen. Hört auf diesen Irrsinn dadurch zu unterstützen, indem ihr Euch Eintrittskarten für Sea World & Co. kauft. Das sind Tierquäler, und wenn ihr solche Einrichtungen besucht, finanziert ihr diesen Irrsinn.

Vom Nehmen und Genommen werden

Habt ihr auch solche Menschen in eurer Umgebung, die sich ständig nur beschweren, dass man ihnen zuwenig Aufmerksamkeit schnenkt? Ständig wird man mit unterschwelligen Vorwürfen konfrontiert und bekommt nach einiger Zeit schon schlechte Laune, sobald man etwas von diesen Mitmenschen hört? Auch wenn ich zugegebnermaßen wirklich ungeduldig bin, habe ich bei diesen Menschen immer einen relativ dehnbaren Geduldsfaden…. Aber auch dieser kann reißen….

Solange alles Friede, Freude, Eierkuchen ist, zieht nicht eine einzige Wolke über ihr heiliges Polly Pocket Land, aber wehe man verhält sich anders, als gewünscht. Plötzlich braut sich ein Strum zusammen, und man wird mit Nichtachtung gestraft. Meldet man sich dann, ist sofort alles wieder gut, aber die kleinste Änderung in der eigenen Verhaltensweise, lässt sie sofort in das alte Verhaltensmuster zurückfallen.

An schlechten Tagen möchte ich zu diesen Menschen einfach gerne mal sagen, dass das Leben wirklich weitergeht, wenn sie ihren Teddy vom Boden aufheben und auch mal nach rechts und links gucken. Denn es soll wirklich auch andere Menschen auf dieser Welt geben. Leider dreht sich bei diesen Menschen die komplette Welt nur um sie selbst. Alles was mit Weitsicht zu tun hat, liegt weit ausserhalb ihres Blickwinkels. Da sind nur ein paar Sachen, die wirklich zählen:

  • Wie geht es mir?
  • Wieso verhält er/ sie sich so?
  • Wie errege ich Aufmerksamkeit? (damit ich wieder beachtet werde)

Eine kleinen Denkanstoß an „solche“ Menschen: So schubst ihr eure Mitmenschen jeden Tag ein Stück weiter von euch weg! Ja – ihr seit jetzt überrascht? Glaube ich nicht! Ihr werdet jetzt bockig, weil nicht nach eurer Pfeife getanzt wird. < und genau da liegt euer Fehler! Inszentierte Hascherei nach Aufmerksamkeit können im Übrigen nur wir Frauen in Vollendung.

Das ist ganz einfach zu erklären: Wenn ihr sagt, dass ihr Interesse an einem Menschen habt, den ihr sogar richtig gerne habt, dann nimmt man am Leben dieses Menschen teil. Man zeigt Interesse – aktiv Interesse zeigen funktioniert ganz einfach, denn wir hinterlassen alle Spuren im Leben aus denen sich schließen lässt, was der andere so macht, wie es ihm geht oder was ihn gearde beschäftigt. Es soll sogar Fälle geben, in denen sich Menschen völlig selbstlos bei anderen Menschen melden, nur um mal zu fragen, wie es ihnen geht. Man gibt sich interessiert und nimmt nicht nur die Aufmerksamkeit, die man für sich braucht, um sich besser zu fühlen.

Und ich verrate Euch noch ein Geheimnis: Ihr werdet mit diesem Verhalten auf nur wenig besondere Menschen treffen, denn die wirklich besonderen Menschen in diesem Leben fallen einem meist nicht einfach so vor die Füße (und bleiben dann dort liegen)! Nur wer seine eigene Komfortzone verlassen kann, wird vom Leben überrascht werden, die anderen werden ihr Leben lang auf Überraschungen warten.

Hört im Leben niemals auf Herzen zu erobern und hört zur Abwechslung auch mal auf weise Männer:

Ich bin besonders glücklich, wenn das Glück unvollkommen ist. Vollkommenheit hat keinen Charakter.

Peter Ustinov

Einen schönen Donnerstag 😉

Peppa´s New York Club Sandwich

Peppa´s New York Club Sanwich

Peppa´s New York Club Sandwich

Dazu muss ich gar nicht viel schreiben. Das kann man mit wenigen Zutaten einfach genießen:

6 Scheiben Toast

6 Scheiben Bacon

4 Minutenschnitzel vom Hähnchen

4 Scheiben Sandwichkäse

1 reife Avocado

2 EL Crème Fraiche

Saft von einer ½ Zitrone

½ Zwiebel

1 rote Chili

Salz & Pfeffer

BBQ Sauce

Salat

Das Fleisch würzen und in einer Grillpfanne von beiden Seiten braten, bis es gar ist. Das Fleisch auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und den Bacon in der Grillpfanne knusprig braten. Anschließend lege ich die Baconscheiben auf ein Tuch, damit das Fett abtropfen kann.

Das Fruchtfleisch aus der Avocado in eine kleine Schüssel geben und mit Zitronensaft beträufeln. Die Chili klein hacken, die Zwiebel ganz fein würfel und zusammen mit dem Creme Fraiche unter die Avocado mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ich persönlich finde es schöner, wenn der Käse auf dem Fleisch etwas geschmolzen ist, daher lege ich den Käse auf das Fleisch und schiebe das Blech in den vorheizten Backofen. Das Toastbrot lege ich auf ein Rost und schiebe es ebenfalls mit in den Ofen, nach ca. 6 Minuten ist beides ferig. (180°C/Umuft)

Sandwich bauen:

Eine Scheibe Toastbrot mit BBQ Soße bestreichen, und mit etwas Salat belegen. Darauf ein Stück Fleisch legen.

Die nächste Toastscheibe nehmen und dick mit der Avocadocreme bestreichen. Die Seite mit der Avocadocreme auf das Fleisch legen.

Die obere Seite wieder mit BBQ Soße bestreichen und etwas Salat belegen. Ein Fleischstück und den Bacon daraufsetzen. Die letzte Toastscheibe wieder mit Avocadocreme bestreichen und auf den Bacon legen.

Das Sandwich diagonal durchschneiden (funktioniert wirklich nur mit einem großen & scharfen Messer > glaubt mir das lieber) und eventuell mit Holzstäbchen fixieren.

Fertig!

Fertig!

Ich lass für Dich das Licht brennen – ich möchte aber lieber mit Dir chilln´

Ich beantworte Ann´s Frage heute mal in meinem Blog, anstatt einen Kommentar zu hinterlassen. Was hält Frau vom Revolverheld Song: Ich lass für Dich das Licht an?

Sagen wir es mal so, meine Ohren fangen nicht an zu bluten, wenn der Song im Radio gespielt wird. Aber Songs wie dieser sind doch zumindestens ein Stück weit Schuld daran, dass kleine Mädchen ein völlig falsches Bild der Männerwelt bekommen, oder nicht? Die 2. Frage die sich mir stellt: Wer will denn so einen Mann, ohne Ecken und Kanten? Ohne eigene Meinung. So einen typischen Ja-Sager? Da sind wir nämlich ruck zuck wieder bei den Pantywaste Männern….

Ich nicht! Im Gegenteil. Wenn meinem Partner eine Band nicht gefällt, würde ich gar nicht erst auf die Idee kommen, ihn mit zu einem Konzert zu schleppen. Was soll das bringen? Er kennt die Songs nicht, weil er die Band nicht mag, und steht 2 Stunden gelangweilt in der Gegend rum? Guuuuter Plan. Da haben ja beide Seiten irre viel von! Moment: Ausser es handelt sich hier um Robbie Williams (das ist auch keine Band, sondern Robbie Williams – logisch, oder?) , dann ziehe ich vorangegangene Aussage zurück. Durch manche Sachen MUSS Mann auch durch – zumal das ein einmaliges Ereignis bleibt!

Aber mal ehrlich: Wann hört Frau solche Sätze von einem Mann? Doch meistens nur, nachdem eben diese verlassen wurden, weil sie sich eben nicht im Ansatz so blumig verhalten haben, wie es in diesem Song beschrieben wird. Ich würde sagen bei Männern und Frauen im Allgemeinen gilt doch das Prinzip:

Ich habe es nicht = hoher Stellenwert

Ich habe es = Stellenwert mutiert zum Neutrum

Ich habe es verloren = Stellenwert schießt ins Grenzenlose

 

Wenn Mann dann plötzlich verlassen wird, und aus seiner Schockstarre erwacht ist, weil seiner Meinung nach, die Beziehung einwandfrei funktionierte, sehen die typischen Sätze nach einer Trennung doch meistens so aus:

Er: Mir fehlt „das“ so.

Sie: Ach ja? Früher hattest Du da nie Lust zu?!

Er: Ich würde sogar „dieses und jenes“ für Dich tun!

Sie: Ach so? Auf einmal?

 

Ihr versteht worauf ich hinaus will. Alles hat seine Zeit, und wenn es nicht passt, dann trennt man sich. Frau kann einen Mann nicht von grundauf ändern. Selbst wenn der Mann sich Mühe gibt, kann eine Beziehung so nicht funktionieren, weil es da draussen jemanden gibt, der sich keine Mühe geben muss, weil er nämlich einfach so ist. So einfach! Wie sagt der Mann meiner Mutter immer so trefflich.

Eine abgelegte Liebe aufzuwärmen bringt nichts. Denn aufgewärmter Scheiß, beibt aufgewärmter Scheiß.

Abgesehen davon könnte ich mir wesentlich spannendere Dinge vorstellen als betrunken mit dem Fahrrad zu einem Hafen zu fahren, aber darum geht es nicht 😉 Ich würde sagen, dass es in jeder guten Beziehung Reibungspunkte geben muss. Ich würde vor lauter Langeweile umkommen, wenn man immer einer Meinung wäre. Was allerdings nicht ausschließt, dass ich trotzdem wie eine Prinzessin behandelt werden will, wenn ich auch manchmal ein Miststück sein darf.

Fazit: Das Lied ist ein kleiner Seelenschmeichler mit einem touch Farytale & Feenstaub. Und sowas mögen wir Mädels doch ab und zu auch mal, wir schreien doch immer nach mehr Romantik. Wenn ich es mir aussuchen müsste, würde ich aber den Song der Revolverhelden „Mit Dir chilln´“ bevorzugen, diese Liebeserklärung ist etwas subtiler – aber vor allem auch realistischer!

 

Peppa´s Chili Burger mit ohne Fleisch

 

Peppa´s Chili Burger

Peppa´s Chili Burger

 

Der Spanier ist weg (Calls sind erledigt, jetzt ist er im Meeting – entwickelt sich langsam zum Running Gag) und ich kann mal eben mein Rezept posten. Eigentlich handelt es sich hier um Chili-Con Carne – ich habe aber solange überlegt, bis ich es  am Ende als Burger essen konnte  😉

 

500g Hackfleisch

8 Scheiben Raclette Käse

Ciabatta Brot

Salat

Tomaten

Creme Fraiche mit Kräutern

Die Chili Soße bekommt hier beschrieben. Lasst einfach das Hackfleisch weg, dafür habt ihr das nachher separat in Burgerform, anstatt krümelig gebraten direkt mit in der Soße.

Eiegntlich brauche ich nicht mehr viel dazu schreiben. Wie man Hamburger brät sollte wohl jedem klar sein, der meinen Blog kennt. Solltest ihr aber weitere Hinweise benötigen, findet ihr diese hier.

Pride & Prejudice

Nichts finde ich so langweilig, wie Vorurteile. Meistens mache ich mir einen Witz daraus, wenn andere mit ihrem Klischeedenken um die Ecke kommen. Ich habe auch den: Ich-raff-nix-kann-aber-gut-blasen-Blick bis zur Perfektion drauf. Allerdings kann ich an schlechten Tagen bei den folgenden Dingen, wirklich aus der Haut fahren. Solltest ihr mich also mal so richtig auf 180 bringen wollen, hier meine persönliche best practice Liste:

Blonde Frauen sind blöd!

Genau! Und zwar ausnahmslos alle. Ich lache trotzdem gerne über Blondinenwitze, aber wenn ich das Gefühl habe, mich reduziert jemand auf mein Aussehen, kann ich ganz schön biestig werden. Das erinnert mich an meinen früheren Chemielehrer:

„Das macht nichts, dass Du das nicht weißt. Dafür hast Du andere Qualitäten“

Say what? Ich muss nicht extra erwähnen, dass er diesen Spruch bitter bereut hat? Was ist schon das PSE, wenn ich PMS kann? Ich muss auch nicht als „The Brain“ in die Geschichte eingehen, aber für einen Green Belt hat es dann doch noch gereicht. Ach ja. Dem Sohn des Lehrers habe ich habe ich glaubhaft versichert, ihn über alles zu lieben, um ihn direkt nach 1 Woche wieder abzuschießen, weil ich es einfach nicht ertragen konnte, wen er als Vater hat. Poor little thing! Ja – ich war mit 16 schon grausam.

Wenn Frauen schlecht drauf sind, dann leiden sie an PMS.

Das hat sich ein ganz schlaues Kerlchen ausgedacht! Mit der wahrscheinlich dümmsten Idee kam ein Kollege vor einiger Zeit mal um die Ecke. Frauen sollten ein Armband tragen, dass direkt anzeigt: Achtung: Frau hat PMS. Super, oder? Er hat es aber noch getoppt: OB´s sollten piepen, wenn diese gewechselt werden müssen. Merkste gerade selber, ne? Bis vor einigen Minuten hätte ich auch noch aus voller Überzeugung schreiben können, dass man gar nicht allen Frauen ihre PMS Phase anmerken kann, dann habe ich aber eine E-Mail bekommen, die das widerlegt. Somit kann ich euch aber ein Geheimnis verraten: Frauen, die übellaunig und angriffslustig bis leidig in ihrer PMS Phase sind – färben auf andere Frauen ab. (sorry) Ansonsten kann Frau auch übellaunig sein, ohne dass diese Tatsache etwas mit den 3 Buchstaben zu tun habt – somit lasst euch doch einfach mal nen neuen Spruch einfallen.

Frauen finde dieses Ohrläppchendings ganz toll

NEIN – finden wir nicht. Finden wir gar nicht. Wer bringt solche Gerüchte eigentlich in Umlauf, und warum geben sich manche Männer keinerlei Mühe, um sich mal schlau zu machen, ob diese Märchen stimmen, bevor sie annehmen, dass sie wahr sind? Ganz dezenter Hinweis: Hals & Nacken 😉 Und für alle die es noch deutlicher brauchen: Männer, die nicht mal hart zupacken können, sind keine Männer. Ein Mann, der es versteht zu verführen, kann das alleine mit seiner Stimme!

Frauen stehen auf Frauenversteher!

Vorsicht. Verwechslungsgefahr!! Ein Frauenversteher ist nicht gleich Frauenversteher, denn ein Mann, der vorgibt ein Frauenversteher zu sein, ist meist das genaue Gegenteil, weil er nur DENKT, dass er die Frauen versteht. Frauenversteher denken nicht, sie denken nach (großer Unterschied), und haben aus ihren Erfahrungen gelernt mit uns umzugehen. Ein Mann, der uns versteht, wird nur wenig Gelegenheit haben, um uns um Verzeihung zu bitten, er macht nämlich nicht diese Fehler, die uns zur Verzweiflung treiben.

Wenn Frau nein sagen, meinen sie eigentlich ja – und andersrum

ACHTUNG NUR FÜR FORTGESCHRITTENE! Männer, die das beheerschen sind wahre Meister auf ihrem Gebiet. Alle anderen sollten sich nicht darin üben, dass zu verstehen. Entweder man(n) kann es, oder er kann es nicht. Das ist das Geheimnis.

Und weil die Welt es heute gut mit mir meint, habe ich meinen persönlichen spanischen Duftbaum im Büro sitzen. Ein weiterer Vorteil einer so großen Firma, sind die rassigen Kollgen, die ab und zu mal in Deutschland unterwegs sind. Habt einen schönen Tag, wir haben immerhin schon fast Bergfest!