Bedtimestories

Wenn sich jemand in der Annahme hierher verirrt hat, dass ich jetzt wilde Sexgeschichten auspacke,  muss ich den jetzt leider enttäuschen. Ich nehm euch zwar trotzdem kurz mit in mein Schlafzimmer, aber es bleibt FSK 0. Dazu muss ich aber erst ein wenig ausholen…. Ich bin kein klassischer Morgenmuffel, ich bin ein AUFSTEHHASSER. Das ist ein großer Unterschied! Mein Schlaf ist mit heilig, ich würde nie (mit nie meine ich NIEMALS) auf die Idee kommen 5 Minuten eher aufzustehen, als ich müsste. Wenn ich dann aufstehe gibt es 3 Regeln, die unbedingt beachtet werden müssen: 1. Nicht ansprechen 2. Nicht ansprechen 3. Nicht ansprechen!!!

Nur meine Mutter hat es vor meinem Schatz geschafft, alle diese Regeln zu brechen, und zwar jeden verdammten Morgen! Auuuuuuuufstehen, du musst auuuuuuuuufstehen. Ein dezentes anstupsen würde es wirklich auch tun. Ich bin weder schwerhörig, noch habe ich einen festen Schlaf. So, ich rede dann zwar nichts, aber diese Person befindet sich schon in akuter Lebensgefahr. Damit hier kein falsches Bild entsteht, nach dem 1. Kaffee bin ich schon wieder handzahm, dann beantworte ich nur noch keine Fragen, die nicht mit nein oder ja zu beantworten sind, aber auf dem Weg vom Bett ins Bad, bin ich kommunikationsunfähig. Alles was ich dann von mir gebe sind Fauch- und/oder Grummelgeräusche. Der Wecker klingelt morgens immer um 05:40. Dann geht zuerst meine bessere Hälfte ins Bad und weckt mich dann um ca. 05:55. Da mein Exemplar zu der Sorte Mann gehört, die den Wecker nicht hören, oder ihn bis zur Besinnungslosigkeit klingeln lassen, ist der Wecker auf meiner Seite des Bettes gestellt. Klingelt dieser Wecker, schafft er es (wenn überhaupt) für eine zehntel Sekunde wach zu werden, und fängt dann direkt wieder an zu schnarchen.

Ungelogen! Wie geht das? Können das nur Männer? Das müssen nur Männer können! Also muss ich nonverbal versuchen ihn wach zubekommen, wenn ich nämlich reden würde, würde er auch reden –logische Konsequenz. Was mache ich also? Auch wenn das grausam klingt, aber wenn ich nicht die Decke wegziehe, wird er nicht wach und steht folglich auch nicht auf. Für jemanden wie mich, muss ich morgens also schon ganz schön aktiv sein, was alles von meiner Schlafenszeit abgeht. Soviel zu den randoom-facts.

Heute morgen 05:10. Raschel, raschel. Ich werde wach. Raschel, raschel. Bettdecke wird zurückgeworfen. Aha – er steht auf. Entweder er kann nicht mehr schlafen, oder er muss mal wohin. Egal – umdrehen, veruchen wieder einzuschlafen. Ich bin leider nicht mit dieser Gabe gesegnet worden, immer wieder einschlafen zu können, wenn ich erstmal aufgewacht bin. Diese Tatsache gepaart mit dem Schnarch-Terrorismus meines Schatzes macht es mir manchmal äußerst schwer genügend Schlaf zu bekommen.

Ich befand mich gerade wieder in einer wunderschönen Dämmerphase, da geht das Licht an. Schritte nähern sich…. Ich muss NOCHMAL erwähnen, dass bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht mal der Wecker geklingelt hat. Und dann. Schaaaaaaatz, Schaaaaaaaatz, Du musst aufstehen. Heeeeeeeeut ist Freiiiiiiiitag. Auuuuufstehen! Alles klar. DAS war der Moment in dem sich meine Iris rot färbte. Emily-Rose-Blick zur Seite: „Hast Du sie noch alle?“ Er: *träller* „Wieso? Du musst aaaaaufstehen. Es ist schon fast halb 7“ Ich: „Ist das so? Der Wecker hat noch nichtmal geklingelt! Es ist 05:22!!!“ Und seine wirklich aufschlussreiche Antwort darauf: „Oh – achso“…………

Sagen wir es mal so: Er lebt noch.

Advertisements

11 Gedanken zu “Bedtimestories

  1. Ha ha ha…. wie köstlich! Ha ha ha! Danke für diesen Lacher!
    Wir sind da morgens genau gleich….
    Aber ich glaube, ich wäre explodiert und hätte die 18 Minuten, die er mich zu früh geweckt hat dafür gebracht um mit geschwollener Halsschlagader ihn so was von verbal ins Eck zu schreien, dass es kracht.
    Nun ja… wenn ich wirklich liebe, wird es vielleicht auch nicht ganz sooooo schlimm… aber schlimm wäre es geworden.

    • Ich liebe ihn wirklich sehr – aber boooooah….. So schnell wie der aus dem Schlafzimmer raus war, hätte ich eh nicht mehr viel sagen können… Der wusste genau, was ihm die Stunde geschlagen hat. Roadrunner hätte gegen ihn auch alt ausgesehen 😀

  2. Dein Liebster lebt gefährlich, würde ich mal sagen! Meiner bringt es fertig und lässt mich lieber verschlafen, als mich zu wecken. Das ist auch nicht gerade praktisch und ich sammle so immer jede Menge Miese auf meinem Zeitkonto in der Arbeit. Schönes Wochenende mit laaangem Ausschlafen wünsche ich Dir! LG – Picco

    • 🙂 Wir sind schon nicht einfach zu ertragen – aber sei Dir sicher: Ohne uns wären Sie auch nicht besser dran und wir wohl auch nicht!! Ich wünsche Dir auch ein schönes Wochenende, Picco. Die erste Arbeitswoche schon wieder geschafft…wahnsinn! LG Peppa

  3. Großartig:-). Ich konnte es mir bildlich vorstellen…. Bei mir ist es genau anders rum. Herr M. ist genauso wie Du morgens und ich bin, sowie ich das Bett nach dem 1. Klingeln und Wecker ausstellen verlasse, fit wie ein Turnschuh:-). Dafür bin ich dann aber kein Nachtmensch… Ich habe, so wie Dein Schatzi, aber aus meinen Fehlern gelernt und gehe da, glaube ich, ganz gut mir um. Wünsche Dir ein wunderschönes WE. LG, Sunny

  4. Na 5.22 Uhr ist auch mehr als genug geschlafen 😉 Ich als bekennende Frühaufsteherin kann da natürlich nicht mitreden, ich wache immer ohne Wecker auf und mich darf man morgens um 4.15 Uhr gleich nach dem aufstehen ansprechen, vollquatschen, anschreien, was auch immer – meine Guten-Morgen-Laune kann mir niemand verderben, da freu ich mich nämlich schon aufs Laufen. Was haben mich meine Ex-Freunde für meine Dauer-Monologe am frühen Morgen gehasst, ich nehm da nämlich keine Rücksicht drauf 😉 Sebi ist auch so ein Mann, der immer und überall schlafen kann und man könnte neben ihm 3. Weltkrieg spielen und er würde es nicht merken… Komischerweise schnarcht er nicht…also jedenfalls nur dann wenn er ganz ganz viel getrunken hat aber sonst hatte ich nie was gehört… Zum Glück sind unsere Gewohnheiten und Vorlieben morgens gleich, sonst wär das keine Mann für mich – Zumindest etwas, woran eine mögliche „Wiedervereinigung“ nicht scheitert.

    • Da zieh ich auch den Hut vor Dir. Für mich ist beides unvorstellbar. So früh aufzustehen, und dann auch noch direkt Laufen zu gehen. Weder einzeln noch in Kombination im Ansatz Peppa-kompatibel 🙂 Sei froh, dass er nicht schnarcht…..Alleine darüber könnte ich ein Buch schreiben….. Aber ansonsten sind da eben auch keine wesentlichen Dinge, die mich stören. Von daher kann ich damit leben 🙂

      • Schnarchen tut glaub ich jeder Mensch irgendwie, egal ob Mann oder Frau…nur bei manchen kriegt man es halt lauter mit als bei anderen und meistens sind Männer besonders laute nervige Schnarcher, wobei ich auch Frauen kenne, die ganze Wälder abholzen…
        Einer von vielen Gründen, warum ich auf getrennte Zimmer bestehe…man weiß ja nie, wie sehr man sich auf die Nerven geht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s