I´m coming out of my cage and I´ve been doing just fine!

Ähm – besten dank an die Killers, aber damit trifft es die jetzige Situation eigentlich ganz treffend. Wahnsinn wie schnell die Zeit vergangen ist. Ich habe mich anscheinend in einem Zeitstrudel befunden, indem einfach nur sehr viel gegessen und getrunken wurde. Aufgrund von permanenter Beflimmerung der symphatischen „The Sopranos“ Family bin ich mir sicher, dass ich da locker miteinsteigen könnte, wenn es in meinen Job mal nicht mehr so läuft… ich denke im Schießen wäre ich ein Naturtalent!… Aber ich schweife ab!

Erstmal an dieser Stelle Euch allen nochmal ein „Frohes Neues Jahr“ auch wenn man es schon fast nicht mehr hören kann, aber soviel Zeit muss sein 🙂 Und es ist zumindestens nicht im Ansatz so nervig, wie die sich in Endlosschleife wiederholenden Berichte von Schumi zu denen sich jetzt auch noch die von Frau Merkel gesellen…. Alleine um denen zu entkommen, bin ich fast froh, endlich wieder zur Arbeit zu gehen. Das sind so Themen, da könnte ich die Barrikaden hoch gehen. Nö – ich reg mich jetzt gar nicht weiter hier auf – ich will dem nämlich keinen Platz in meinem Blog geben. Ich sag dazu nur: Selbst Schuld!

Ernsthaft! Noch einen Tag länger zu Hause und ich hätte Kniebeschwerden bekommen, vom ergonomisch-unkorrektem Sitzen auf dem Sofa. Je länger man Urlaub hat, desto fauler wird man. Ich war jedenfalls so weit, dass ich alleine die Tatsache anstrengend fand, dass ich Duschen gehen müsste. Das habe ich zwar brav jeden Tag gemacht (ich schwör), aber zu „so einem“ Menschen mutiere ich mit soviel freien Tagen am Stück! Mir war auch nicht klar, wie ich es schaffen würde, zu so früher Stunde aus dem Bett zu kriechen. Es war nicht schön, aber es hat geklappt!

Was aber nicht so gut geklappt hat, war in meine Jeans zu kommen. Alter Falter. Das brauch man morgens auch nicht … was heißt morgens, denn das Scheissding habe ich ja noch immer an. Zum Glück ist mit dieser Völlerei und dem nichtnützigen Gegammel jetzt erstmal Schluss. Keine Sorge – ich quäle jetzt niemanden mit irgendwelchen Neujahrsvorsätzen – ich habe nämlich keine! Brauch ich nicht. Ein Kollege von mir hatte zumindestens einen: Er hat aufgehört mit dem nicht-rauchen. Scheiss Mainstream war sein Kommentar zu meinen blöden Gesicht, weil ich ihn mit Zigarette in der Hand schon monatelang nicht gesehen hatte. Nun ja – jeder so wie er will. Ich bleibe so, wie ihr mich bereits kennt, keine Überraschungen – alles beim Alten und morgen vielleicht wieder etwas geistreicher, aber nun zurück in meinen persönlichen Inbox-Terror…..

Advertisements

13 Gedanken zu “I´m coming out of my cage and I´ve been doing just fine!

  1. Willkommen zurück, Prinzessin. Schön, wieder von dir zu lesen. Ich wünsch dir für das neue Jahr vieles, vor allem das was du dir selbst wünschst und vornimmst! Bleib einfach wie du bist :*

  2. Ich hab mich schon gefragt, wie Du das bei Deinen Kochkünsten wohl hinbekommst, dass Du und Deine Jeans immer im Reinen miteinander seid… 🙂
    Schön, dass Du wieder da bist.
    Und schön, dass Du Deinen Urlaub genossen hast. So muss es eben sein… 🙂

  3. Wo sind die Zeiten als man Floddermässig noch im Jogger ins Büro oder zum einkaufen ging -lach- Modisch nicht korrekt aber praktisch zwecks Bauchumfang *g*
    Ganz ruhig, ich kenne niemanden der jetzt zu den Feiertagen abgenommen oder sein Gewicht nicht erhöht hat.
    Also in den nächsten Wochen lässt Zumba grüßen 😀

    • Um kurz vor 7 über Zumba nachzudenken finde ich ganz und gar nicht motivierend 🙂 Aber was solls. Wird halt wieder ein wenig darauf geachtet, und gut ist! Ich bin ja der Meinung, dass Jeggins irgendwie auch Jogginghosen sind, aber eben undercover 😉 Ich wünsch Dir einen schönen Tag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s