Ab jetzt gucken wir alle BILD!

Nee – ist kein schlechter Witz, sondern die bittere Wahrheit! Was ist passiert? Der Axel Springer Verlag hat N24 gekauft- und zwar zu 100 Prozent hat er tutti kompletti alle Anteile an der N24 Media GmbH übernommen. Offiziell hieß es vom Verlage Axel Springer:

Der Nachrichtensender soll mit der Welt-Gruppe zusammengeführt werden, „um im deutschsprachigen Raum das führende multimediale Nachrichtenunternehmen für Qualitätsjournalismus zu etablieren“

Wer lacht mit mir? Q-U-A-L-I-T-Ä-T-S-J-O-U-R-N-A-L-I-S-M-U-S!!! Ok – ich reiße mich zusammen – also weiter im Text. N24 wurde zum zentralen Bewegtbildlieferant für alle Marken von Axel Springer auserkoren. Was bedeutet das jetzt im Klartext? Die Propagandamaschine läuft auf Hochtouren, denn ab sofort liefert N24 & die Welt Gruppe nicht nur alle Beiträge (bewegte Bilder) für sämtliche Nachrichten ( Sat.1, ProSieben & Kabel 1) sondern bekommt auch noch Verstärkung in Form einer TV- und Programmredaktion, die alle TV Formate realisiert und somit zu einer der größten multimedialen Redaktionen in Deutschland aufsteigt.

So – jetzt gucken wir noch ganz kurz auf die Unternehmensgrundsätze von der Axel Springer AG SE (= Societas Europaea -seit dem 02.12. ist der Verlag keine AG mehr, sondern eine Europäische Aktiengesellschaft) Es wurde schon so oft durchgekaut, ich kann es mir aber trotzdem nicht verkneifen- sorry!

„1. Das unbedingte Eintreten für den freiheitlichen Rechtsstaat Deutschland als Mitglied der westlichen Staatengemeinschaft und die Förderung der Einigungsbemühungen der Völker Europas.

Weltfrieden und Feenstaub. Wer streut Konfetti?

2. Das Herbeiführen einer Aussöhnung zwischen Juden und Deutschen, hierzu gehört auch die Unterstützung der Lebensrechte des israelischen Volkes.

Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber in Deutschland lebende Juden sind auch Deutsche, wie kann man in einem Leitsatz zur Gleichstellungen da einen Unterschied machen? Wie ist hier der automatische Umkehrschluß? Juden sind keine Deutschen? Finde ich völlig daneben.

3. Die Unterstützung des transatlantischen Bündnisses und die Solidarität in der freiheitlichen Wertegemeinschaft mit den Vereinigten Staaten von Amerika.

Alle für Amerika – Alle gegen den internationalen Terrorismus. Dazu gehörte der Austausch nachrichtendienstlicher Informationen, uneingeschränkte Überflugrechte und Zugang zu Häfen und Flugplätzen im Beitrittsgebiet durch die US-Streitkräfte und die Entsendung eines ständigen Flottenverbandes der NATO in das östliche Mittelmeer – nein das habe ich mir nicht ausgedacht – das steht zum nachlesen auch so bei Herrn Wiki. Amerika ist halt unser bester Freund. Komisch, dass die sich irgendwie gar nicht so benehmen.

 4. Die Ablehnung jeglicher Art von politischem Totalitarismus.

Das kann man drehen und wenden wie man möchte. Es lässt sich aber auch ganz neutral beobachten, dass pro-westliche Diktaturen irgendwie anders kommentiert werden (nämlich gar nicht so negativ…..) Ich schiel da mal ganz bewußt in den Iran.

5. die Verteidigung der freien sozialen Marktwirtschaft.“

So – hüsteln und räupern bringt hier auch nichts mehr! Also wenn Spinger´s Ziel mit dieser weiteren Übernahme nicht daraufhin arbeitet, den freien Wettbewerb zu beschränken, zu verfälschen oder zu verhindern, dann weiß ich es auch nicht mehr… Mit der Stellung dieses Verlages wird für mein Verständnis schon eine marktbeheerschende Stellung eingenommen, und die „Kontrolle“ über einen sehr großen Teil der Medien übernommen. Ich bin aber auch eine Frau – die neigen ja bekanntermaßen immer zur totalen Übertreibung.

Egal wie es drehe und wende. Der Slogan „Bild Dir Deine Meinung“ sollte in „Bild bildet Dir Deine Meinung“ umbenannt werden, dann passt es zumindestens wieder. Und wo wir gerade bei Doppelmoral sind – ich bekomme das kalte Grausen, wenn ich höre, wie Obama & Co. Lobeshymnen auf Nelson Mandela singen, die sollten sich vielleicht mal darauf besinnen, wer den Entscheidenen Tip gegeben hat, der dazu führte, dass Mandela 27 Jahre seines Lebens hinter Gitter gelebt hat, abgesehen davon das Mandela erst seit 2008 von Amerika nicht mehr als Terrorist angesehen wird. Aber was soll mein kleinkariertes Denken – Hauptsache die Menge jubelt!

Advertisements

4 Gedanken zu “Ab jetzt gucken wir alle BILD!

  1. Ach ja… Qualitätsjournalismus. Sieht man sich die momentanen Schlagzeilen auf bild.de an, weiß man, wie weit es bei Bild damit geht, Qualität zu liefern:

    „Deutsche Touristin in Indien vergewaltigt. War es der Yoga-Lehrer?“
    oder
    „Sechs Huren packen aus: Deshalb verkaufe ich meinen Körper“ – passend zur Prostitutionsthematik gerade…
    oder
    „Das geheimnisvolle Bordell im Regierungsviertel. Wer geht denn DA hin?“

    Sex sells.

    • So sieht investigativer Journalismus heutzutage aus! Egal was in der Welt vor sich geht, die versuchen nur möglichst großes Getöse, um ihre Schlagzeile zu machen. Und für den durchschnittlichen Deutschen ist es dann den ganzen Tag Gesprächsthema – peinlich aber wahr…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s