You know best oder er steht einfach nicht auf Dich

Ich hatte doch schon darüber geschrieben, dass ich diese neue Serie „House of Cards“ total genial finde, allerdings nicht ganz hinter das Verhältnis zwischen den Eheleuten Underwood blicke. Gestern bin ich dem eventuell ein wenig näher gekommen….

Dieser völlig skrupellose Frank Underwood hat sich ja spielend einfach eine „Unterstützung“ in Form einer jungen (willenlos oder eher erfolgsorientieren) und sehr hübschen Reporterin Zoe ins Boot geholt, die seine „vorbereiteten“ Berichte in die Öffentlichkeit bringt. Dieser Frank ist nicht nur bitterböse, sondern zugleich auch unverschämt charmant. Ihr wisst was jetzt kommt, oder? Es hat gerade mal bis zur 4. Folge gedauert, da zeigt die kleine Zoe ihre berechnende Seite, indem sie Underwood in ihre Wohnung lockt und im kleinen Schwarzen in Empfang nimmt….

Ist Macht sexy? Definitiv! Gefährdet es die gemeinsame Zusammenarbeit, wenn man mit dem Boss oder Kollgen ins Bett geht? Das kommt darauf an. Gestern habe ich Lady K. „geraten“ – never fuck the company- aber ist das überhaupt noch zeitgemäß? Wenn ich mich in meiner Firma so umsehe, dann definitiv: Nein! Es ist irgendwie eine Floskel, oder ein Relikt aus früheren Tagen. Weil es eigentlich schon immer so war, dass die meisten Beziehungen und Affairen sich bei der Arbeit anbandeln, weil wir hier auch die meiste Zeit des Tages verbringen. Damit ist allerdings kein fröhliches umherhuren der Kollegen gemeint – das sollte sich aber von selbst vestehen.  Blöd wird die ganze Sache nur, wenn einer der Beteiligten mehr will, der andere Partner aber („glücklich“) verheiratet ist, oder die Sache auffliegt. Treffen beide Fälle zu, ist der worst case eingetroffen. Aber wie sagt man: Dazu gehören ja immer 2…

Wenn sich beide „Parteien“ einig sind, gibt es klare Spielregeln. So weiß Zoe, dass Frank ihr nach dem Akt mit großer Wahrscheinlichkeit nicht die große Liebe schwören wird. Nein, der zieht sich seine Hose hoch und geht. Worauf sie sich da eingelassen hat, wusste sie also bereits im Vorfeld. Es gibt natürlich Frauen, die glauben, dass wenn man mit demselben Mann erst 2-3 Mal im Bett war, er schon irgendwann Gefühle entwickeln wird. Spätestens da sei euch gesagt: Nein! Stimmt nicht! Wenn ein Mann Gefühle für eine Frau hat, sendet er ganz eindeutige Signale. Schlagt es (ihn) euch also aus dem Kopf – Männer lassen sich nicht durch Sex bekehren.

Schön finde ich in solchen Zusammenhängen auch immer den Film „He´s just not that into you“ zu gut Deutsch: „Er steht einfach nicht auf Dich“. Es gibt so viele Frauen, die so unendlich viel ihrer kostbaren Zeit damit verschwenden, Kerlen hinterherzurennen, die in einer millionen Jahre noch nicht mit ihnen zusammenkommen wollen. Es gibt ganz klare Anzeichen dafür, wenn er auf Dich steht, es gibt aber auch unzählige Anzeichen dafür, wenn er es nicht tut. Das sollte Frau einfach nur akzeptieren, denn wer sitzt schon gerne vor einem schweigenden Telefon oder läuft einem Mann nach, wie eine reudige Hündin?

Ganz schlimm finde ich plumpe und zu offensichtliche Aufforderungsversuche zur Kommunikation über soziale Netzwerke. Wenn Frau online ist – und das potenzielle Opfer Objekt der Begierde ist es auch, dann kann man sicherlich mal den ersten Schritt machen, und ihn wissen lassen, dass man „da“ ist. Alles andere ist stalking und damit peinlich. Männer können lesen, ist kein Geheimnis wenn sie euch also anschreiben wollen, dann werden sie es auch machen. Wenn sie es nicht machen – nun ja – da wären wir wieder bei den offesichtlichen Signalen, dann wollen sie es schlichtweg nicht. Süß sind dann immer die empörten Rechtfertigungen der ewig-wartenden Frauen:

Er hat so viel um die Ohren, der meldet sich bestimmt nach seinem Training.

Er ist vielleicht gar nicht „on“, sondern macht nebenbei etwas anderes und hat mich oder meine Nachricht noch nicht gesehen.

Er guckt mit seinen Kumpels bestimmt gerade Fussball

 

NEIN! Wenn er denn will, dann schreibt er auch. Und dass sogar während des Trainings, oder aus dem Auto, oder von wo auch immer. Da könnt ihr  euch das Anstupsen und Schmollen wirklich sparen, und die Sache so sehen, wie sie ist. So machen Männer das nämlich auch.

Ich bin bei diesem Thema ja aus dem Rennen, und wie ich vor ein paar Tagen bemerken musste, führe ich eine Schmoll-Braten-Beziehung. Meine Beziehung ist genau so, wie das Pärchen in der neuen Ford Werbung, und Schmoll-Braten haben bekannterweise andere Dinge zu erledigen, als fremden Männern nachzulaufen 🙂

Advertisements

7 Gedanken zu “You know best oder er steht einfach nicht auf Dich

  1. Schmollbraten-Beziehung *lol*
    Nein, ich führe keine Schmollbraten-Beziehung. Schmollen gibts bei uns nicht, es wäre wenn dann einer ausgestiegen, aus dem fahrenden Auto…

  2. Oh ja, du hast so Recht. Dazu habe ich auch noch einen Artikel im Keller bzw. einen Text in einem meiner Bücher…

    Aber: Frauen glauben meist, dass sie den Mann, der nicht auf sie steht, doch noch geknackt kriegen. So war ich auch. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s